Flyeralarm will 2011 von 200 auf 250 Mio. Euro wachsen

BrandEins hat sich in der Dezemberausgabe der wachstumsstarken, deutschen Online-Druckereien angenommen. Demnach sieht sich Flyeralarm als die Nr. 1 und will 2011 von 200 auf 250 Mio. Euro wachsen, nachdem der Umsatz vor fünf Jahren noch bei 32 Mio. Euro gelegen hat:

Flyeralarm

"Wir sind keine Druckerei, sondern ein Logistik-Dienstleister. Das eigentliche Drucken ist nur einer von elf Arbeitsschritten. Auf die anderen zehn kommt es an: vom Internet-Auftritt über die Kundenbetreuung bis zur fristgerechten Auslieferung", sagt Thorsten Fischer.

Für manche ist der 37-Jährige, der nach eigenem Bekunden "immer noch keine Ahnung vom Drucken" hat, der Star der Branche; für andere der Buhmann, seit er vor nicht mal zehn Jahren mit seinem Online-Shop die Druckindustrie aufmischte."

Spannend ist nicht nur das Wachstumstempo, sondern wie Flyeralarm quasi im selben Takt und auf dem selben Umsatzlevel wächst wie ein Zooplus.

Diedruckerei, die als OnlinePrinters GmbH firmiert und ebenfalls von Franken aus operiert, erreicht laut BrandEins "heute" einen Umsatz "zwischen 50 und 100 Mio. Euro". 2008 habe der Umsatz "bereits mehr als 15 Mio. Euro" betragen.

Beides sind gute Beispiele, wie weit man als E-Commerce-Unternehmen auch ohne Wachstumskapital kommen kann. Brandeins beleuchtet im Artikel "Die Krisengewinner" vor allem die Produkt- und Geschäftsstrategien der Online-Druckereien.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

7 replies

  1. Wahnsinn, wenn man die mal mit Zalando vergleicht, dann sehe ich da mindestens den gleichen Wert.

  2. Interessante Entwicklung. Flyeralarm ist auch mein Favorit, wenn es um Drucksachen geht. Vielleicht sollten Sie noch eine Anwendung zur Verfügung stellen um druckfertige Dateien in den geforderten Formaten zu liefern. Gerade Laien könnten damit überfordert sein. Flyeralarm ist übrigens häufig der günstigste Anbieter. Das macht Sie so erfolgtreich.

  3. Die Erfahrungsberichte sprechen ja etwas anderes.. hm.. hier kann sich jeder sein eigenes Bild machen!

  4. Dieser Bericht ist Teil der Verkaufsveranstaltung Flyeralarm:
    Das Unternehmen möchte sich gerne verkaufen, bevor die dünn hochgezogenen Dämme brechen. Und da werden sich bestimmt einige findige Analysten finden, die diesen Sanierungsfall in Spee für ein tolles Schnäppchen halte.
    E-Commerce für Erwachsene! Und Gruß nach Gütersloh.

  5. Das ist natürlich nie auszuschließen, wenn ein Unternehmen freiwillig mit Zahlen nach außen geht.

  6. Na ich bin nach unschönen erfahrungen zu Flyer4Fun gewechselt. Man merkt dort dass eine richtige Druckerei dahinter steckt und nicht so eine durchs Internet gewachsene.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.794 Followern an

%d Bloggern gefällt das: