Bonobos: Ein online-getriebenes Mode-Label wills wissen

Wir hatten Distorted People auf den Live Shopping Days als ein Beispiel für ein weitgehend online-getriebenes Modelabel, wie sie derzeit zunehmend aus dem Boden sprießen, um mit direkten Vertriebsmodellen und starken Stories den (Online-)Handel umzukrempeln.

Ein unter E-Commerce-Investoren viel beachtetes Beispiel aus den USA ist derzeit Bonobos, das gerne das Polo Ralph Lauren der nächsten Generation werden möchte:

"When Brian Spaly and I started Bonobos, both the technology startup
world and the fashion world told us that our vision of combining an
e-commerce retailer with a clothing brand was not possible.

Bonobos

The
naysayers from Silicon Valley and Fifth Avenue were convinced we could
be only one or the other: We could create a brand, like Polo,
and build awareness in traditional channels before extending it online.

Or we could create an e-commerce retailer, like Zappos, and sell other brands in a specific category such as shoes. I scratched my head and asked, why can't we be both?"

2007 gestartet hat Bonobos im letzten April eine 3 Mio. Dollar Finanzierung vom Stubhub-Gründer und anderen Business Angels bekommen und den Netto-Umsatz 2009 von 1,6 Mio. Dollar auf 4,9 Mio. Dollar verdreifacht. Die Retourenquote liegt bei 25%, größtenteils aufgrund von Auswahlbestellungen.

Vator TV hatte im Herbst ein sehenswertes Interview mit Gründer Andy Dunn:

Im zweiten Teil des Interviews geht es um die Vermarktungsstrategie ("Bonobos – lifting butts and revenues"):

"Word of mouth is free and we've built a referral tool to make that
easy, which goes back to an idea I had when I got started in college
with a falafel restaurant that I loved.

So we have a model now that every new customer that you bring into the
brand, you get a $25-$50 credit to the store credit for it, depending
on how you do it.

You can generate a discount code online. Any customer
can generate a 15% discount code by going online and the store will
automatically rack up store credit."

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

  1. Ich glaub es ist Vator.tv und nicht Vapor.tv.
    Obwohl das auch ein guter Name wäre (vapor=prahlen).

  2. Guter Punkt, danke :-) Ist korrigiert.

Schreibe eine Antwort zu Jochen (Exciting Commerce) Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: