Auch Shopware bringt Open Source Version auf den Markt

Nach Oxid eSales will auch Shopware eine Community Edition seiner Shop-Software in einer Open Source Version auf den Markt bringen:

"Die kostenlose Shopware Community Edition wird den gleichen
Funktionsumfang wie Shopware Professional Core haben. Unterschiede gibt
es lediglich bei den Supportleistungen. Diese gibt es bei der Community
Edition nicht. Vielmehr sollen sich Kunden, Interessenten und Entwickler
gegenseitig unterstĂŒtzen. 


Shopwarece

Damit dieses auch möglich ist, soll auch der
Quellcode von Shopware Step by Step offengelegt werden, so dass immer
mehr Entwickler Erweiterungen und Funktionen fĂŒr die Shopware Community
Edition bereitstellen und ĂŒber einen eigens von Shopware
bereitgestellten Community Store vermarkten können."

Von osCommerce ĂŒber Magento bis zu Oxid – der Trend zu Open Source Lösungen fĂŒr den Online-Handel ist sehr zu begrĂŒĂŸen. Schließlich erwarten wir, dass sich in den kommenden fĂŒnf bis zehn Jahren, nicht zuletzt durch die Fortschritte in den Speicher- und Datenbanktechnologien, die Infra-Strukturen fĂŒr den E-Commerce komplett verĂ€ndern werden.

Die E-Commerce-Systeme der nÀchsten Generationen werden das GeschÀftsmodell nicht mehr so strikt vorgeben wie die heutigen 'Shop'-Systeme, sondern zunehmend neue GeschÀftsmodelle ermöglichen (s. Tech-Debatte: Was kommt nach den 'Shop'-Systemen?).

Open Source Plattformen helfen, diese Entwicklung zu beschleunigen, da sie die Vielfalt möglicher Shoppinglösungen erhöhen, und zwar schneller als dies die heute gĂ€ngigen, geschlossenen Systeme können, die sich an aktuellen Marktgegebenheiten und nicht an den konzeptionellen Möglichkeiten orientieren (mĂŒssen).

FrĂŒhere BeitrĂ€ge zum Thema:



Kategorien:Open Source

1 Antwort

  1. War der Release der Community-Version so geplant?? FĂŒr mich sieht es so wie eine „verschleierte“ Verschiebung des Release auf den 16.10.

Schreibe eine Antwort zu Matthias Antwort abbrechen

%d Bloggern gefÀllt das: