Inside Amazon: Wie es bei Amazon so zugeht

In den USA hat Amazon gerade seine neue Homepage freigeschaltet. Doch während man über die Fassade von Amazon sehr viel weiß, ist kaum etwas bekannt, wie es hinter den Kulissen so zugeht und welches Regiment ein Jeff Bezos dort führt. Entsprechend spannend sind die persönlichen Eindrücke eines ehmaligen Amazon-Entwicklers, die diese Woche öffentlich wurden, zu lesen:

"I was at Amazon for about six and a half years, and now I’ve been at Google for that long. One thing that struck me immediately about the two companies — an impression that has been reinforced almost daily — is that Amazon does everything wrong, and Google does everything right.

Amazon2011

Sure, it’s a sweeping generalization, but a surprisingly accurate one. It’s pretty crazy. There are probably a hundred or even two hundred different ways you can compare the two companies, and Google is superior in all but three of them, if I recall correctly."

Nach diesem Einstieg möchte man kaum glauben, dass es sich bei dem Text letztendlich um eine Würdigung der Amazon-Leistungen handelt. Denn Amazon ist eines der ganz wenigen (Online-)Unternehmen, das das im Web so wichtige Denken in Plattformen intus hat:

"This effort was still underway when I left to join Google in mid-2005, but it was pretty far advanced.

From the time Bezos issued his edict through the time I left, Amazon had transformed culturally into a company that thinks about everything in a services-first fashion.

It is now fundamental to how they approach all designs, including internal designs for stuff that might never see the light of day externally."

Jeff Bezos hat die Bedeutung des service-orientierten Plattform-Ansatzes jüngst auch versucht, den Amazon-Gesellschaftern nahezubringen.

Weil das Thema Plattformen so zukunftskritisch ist für alle, die online dauerhaft Erfolg haben wollen, hatten wir dazu einen eigenen Programmblock auf der K5 Konferenz – u.a. mit Philip Rooke's Vortrag zur API-Strategie von Spreadshirt und Marcel Weiß' Vortrag über die Social Web Patterns.

Wer mehr über Jeff Bezos und Amazon wissen will. Gerade ist "One Click" erschienen, ein neues Buch über Amazon und seinen Gründer (siehe auch den Vorabdruck Birth of a Salesman im Wall Street Journal)

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Facebook

  1. Ich kenne ein paar ehemalige Amazon-Mitarbeiter. Und nach allem, was ich so gehört habe, würde ich (obwohl ich E-Commerce begeistert bin) dort nicht arbeiten wollen. Der globale Druck, der auf die Mitarbeiter ausgeübt wird, soll wohl enorm sein.
    Nun gibt es zwei Arten von Menschen: die einen, die gerne mal ein Lob hören wollen und die anderen, die mit so etwas klar kommen. Die zuerst genannte Gruppe wird bei diesem Unternehmen wohl nicht sehr glücklich werden.

  2. Kein Wunder, die investieren ja auch wie verrückt …

Schreibe eine Antwort zu Jochen (Exciting Commerce) Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: