Conrad Electronic möchte Getgoods übernehmen

Offenbar möchte Conrad Electronic das insolvente Getgoods übernehmen. Ein entsprechendes Verfahren wurde beim Kartellamt angemeldet (via):

Elektronikversender2012

"Angemeldete Verfahren: Conrad Electronic (D); mittelbarer Erwerb wes. Vermögensteile der getgoods.de (D)"

Mehr auch bei Channelpartner und in der Märkischen Oderzeitung

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel, Shopboerse

  1. Irre ich mich oder fehlt in der Grafik die Umsatzentwicklung von Conrad (immerhin der Klassiker unter der „Multichannel“-Technikversendern, auch wenn sicherlich a weng in die Jahre gekommen…

  2. Die Grafik enthält vornehmlich Onliner.
    Media Saturn ist als Redcoon-Mutter nur ausnahmsweise aufgeführt, um die aktuelle Umsatzdynamik (incl. Redcoon) zu verdeutlichen.
    Conrad war bisher in dem Sinn nicht im Online-Handel aktiv. Das kann sich aber durch die Getgoods-Übernahme jetzt ändern.

  3. Conrad selbst sagt inzwischen das Online der wichtigste Kanal für das Unternehmen ist.
    Mit seinen zugekauften Abkömmlingen der Re-In Retail International GmbH zu der digitalo.de und voelkner.de gehören ist conrad jetzt schon online ganz vorne mit dabei.

Schreibe eine Antwort zu Andreas Becker Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: