ASOS muss nach Feuer im Hauptlager schließen

Der Modeversender ASOS hat seine Seite heute Nacht vom Netz nehmen müssen, weil es im Hauptlager gebrannt hat:

asosfireSeit kurzem ist das Feuer gelöscht. Berichten zufolge wurde niemand verletzt. Update: Inzwischen ermittelt die Polizei wegen Brandstiftung.

Ende 2005 hatte ASOS schon einmal mit einem Brand im Hauptlager zu kämpfen.

Erst kürzlich hatte ASOS angekündigt, auch weitere Lager zu eröffnen („Docdata gewinnt ASOS und Outfittery als Ersatz für Zalando“).

Danke für den Hinweis in den Kommentaren

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

Schlagwörter:,

Trackbacks

  1. asos nimmt Webshop offline | Fashion Insider Magazin
  2. ASOS: Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung « Exciting Commerce
  3. ASOS und die Aufräumarbeiten nach dem Brand im Zentrallager « Exciting Commerce
  4. “We’re back!”: ASOS ist 2 Tage nach dem Brand wieder online « Exciting Commerce
  5. Best of Exciting Commerce: Was die Branche 2014 bewegte | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: