Weshalb Home24 und Westwing im Wert gestiegen sind

In Sachen kreativer Unternehmensbewertung werden wir bei Kinnevik und Rocket Internet („Neuer Investor treibt die Bewertung auf 3,3 Mrd. €“) im Zuge des geplanten Börsengangs noch so einiges erleben können („Halten die Beteiligungen, was die neue Rocket-Bewertung verspricht?“).

Im jüngsten Quartalsbericht (PDF) haben die Kinneviks für das Rocket-Portfolio schon mal einen Eindruck davon gegeben, wo die verborgenen Hebel liegen – und wie man sich von plötzlichen Kurseinbrüchen („ASOS, der Kurssturz und die Folgen für Zalando & Co.“) seine Bewertungen nicht verderben lassen muss.

Nils Seebach hat sich das diese Woche mal am Beispiel von Home24 und Westwing angesehen („Firmenbewertung von Kinnevik/Rocket Empire – Optimistischer Umsatzfokus“):

rocketmultiples

Beide konnten bei der Bewertung stark zulegen – Home24 um +36% und Westwing um +15%, während sich die Marktbewertungen der zum Vergleich herangezogenen Wettbewerber eher reduziert haben (-1% bzw. -14%).

Auffallend ist dabei vor allem, dass Home24, das jahrelang mit einem sehr schwachen Umsatzfaktor von 1,1 leben musste, nun in der Bewertung mit Faktor 1,5 zu Westwing aufschließen kann – und zwar just in dem Moment, da die Kennzahlen zeigen, dass Westwing Home24 in so ziemlich allen Belangen den Rang abläuft:

home24vwestwing

Angemerkt sei allerdings, dass sich die jüngsten Bewertungen auf die Halbjahresergebnisse beziehen, die noch nicht veröffentlicht sind. Die PR hat uns deshalb schon mal ausrichten lassen, dass uns Home24 demnächst mit tollen Halbjahreszahlen überzeugen wird. Wir sind gespannt.

Update (11.08.): Inzwischen gibt es vorläufige Zahlen für das erste Halbjahr („Home24 wächst in den ersten 6 Monaten auf 65 Mio. € (+42%)“)

Interessant ist auch Zalando: Dort wurde der Umsatzfaktor nach den Kurseinbrüchen von ASOS & Co nur vergleichsweise leicht gesenkt – von 1,9 auf 1,8 (-5%), während die Bewertungen bei den Wettbewerbern um 15% einbrachen. Zur Begründung verweist man im jüngsten Quartalsbericht (PDF) auf die anvisierte rote Null.

In Sachen Bewertung gilt also bei Kinnevik momentan die Devise: In dubio pro missili – im Zweifel für die Startups von Rocket Internet. Siehe auch die Bewertung von Avito, wo man die -21% der Wettbewerber einfach so übernommen hat.

Nils Seebach wird wie andere Blogger, die sich mit Strategie- und Wachstumsthemen befassen, auch auf der K5 Konferenz am 18./19.9. in München dabei sein. Im Programm sind rocketseitig in diesem Jahr u.a. Westwing und Glossybox vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Samwer Report, Shopboerse

Trackbacks

  1. Home24 wächst in den ersten 6 Monaten auf 65 Mio. € (+42%) « Exciting Commerce
  2. Home24-Vorbild Wayfair reicht die Börsenunterlagen ein « Exciting Commerce
  3. Holtzbrinck steigt bei Home24, Westwing und Hellofresh aus «
  4. Extreme #1: Wie Rocket die Spreu vom Weizen trennt «
  5. Rocket treibt die Bewertung seiner Fashion-Startups auf 2,7 Mrd. € | Exciting Commerce
  6. Home24 veröffentlicht Halbjahreszahlen und Retourenwerte | Exciting Commerce
  7. Home24: Kapitalspritze von 16 Mio. € lässt Bewertung explodieren | Exciting Commerce
  8. Westwing holt 25 Mio. Euro – bei halber Home24-Bewertung | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: