Cryllo: Project A Ventures gibt sein E-Commerce-Framework frei

Shoptechnologien für schnell wachsende Handelsunternehmen sind noch eine Rarität auf dem Markt. In diesem Jahr sorgte in der Branche schon Foxx („Der E-Commerce Accelerator“) für Aufsehen (siehe auch Exchanges #52: Shopsysteme gestern, heute und morgen).

Wie am Rande der K5 bekannt wurde, hat sich nun auch Project A Ventures entschlossen, seine bisherige Inhouse-Technologie Yves & Zed, die bei Tirendo und den meisten anderen E-Commerce-Ventures von Project A zum Einsatz kommt, freizugeben und sie als Cryllo („Enterprise E-Commerce Framework“) auch anderen zur Verfügung zu stellen.

Bei Yves & Zed handelt sich um eine Weiterentwicklung des Alice & Bob Systems von Rocket Internet, das zuletzt so beschrieben wurde:

„“Yves & Zed” ist die E-Commerce-Plattform von Project A Ventures, auf welcher aktuelle und künftige Startups aus den
Bereichen Shop, Marktplatz, Abo und Community entstehen.

Das System enthält ein performantes Shop-Frontend, welches ohne Fullpage-Cache auskommt, sowie ein Backend für die automatische vollständige Verarbeitung von Bestellungen. Die Plattform wurde entwickelt, um neue Startups zügig und auf hohem Level zu starten und sofort international zu expandieren.

“Yves & Zed” basiert auf Yii- und Zend-Framework, Solr, Memcache, ActiveMQ und Propel. Als Datenbanksysteme werden MySQL für den Shop und PostgreSQL für das teilweise integrierte Data-Warehouse verwendet.““

Gerade erst hat REWE Commercetools/Sphere übernommen.

Wie die Macher von Sphere und Foxx war auch der für Yves & Zed/Cryllo verantwortliche Project A Technikchef Fabian Wesner im Programm der letzten Exceed (siehe Schnappschuss).

In diesem Jahr haben wir vorsichtig versucht, erste Exceed-Komponenten in die K5 Konferenz zu integrieren, was erfreulich gut ankam und die K5 entsprechend noch relevanter machte für den Handel von morgen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shoptech, Uncategorized

5 replies

  1. Hallo,

    hat Herr Graf zufällig schon einmal durchblicken lassen, in welchen €- Größenordnungen sich das ganze bewegen wird? Also eher x.xxx€ oder eher xxx.xxx€ p.a.?

    Vielen Dank

Trackbacks

  1. ShopTechTalks #5: Wie Globetrotter ohne Caching auskommt | Exciting Commerce
  2. Digital Commerce Technology Update – Sep. 2014 | Dimitri Gatowski
  3. Cryllo: Was verbirgt sich hinter Project A’s Yves & Zed System? | Exciting Commerce
  4. 333 Tage Spryker | Kassenzone

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 8.307 Followern an

%d Bloggern gefällt das: