Burda macht auch Cyberport bereit für den Verkauf

Burda hat heute die nächste große Umstrukturierung bei seinen Online-Aktivitäten bekanntgegeben („Neues Unternehmen für Digitales Publishing“). BurdaTech wird zerschlagen. Die Chip-Gruppe wandert komplett in die neue Gesellschaft. Und übrig bleiben die beiden Elektronikversender Cyberport und ComputerUniverse.

cybersale

Offenbar sind auch hier die erhofften Synergien mit dem Verlagsgeschäft ausgeblieben – und es dürfte sich im Sinne der aktuellen Burda-Strategie („Burda und die große E-Commerce-Bereinigung 2014/15“) ein weiterer Verkauf anbahnen.

Mit (Brutto-)Umsätzen von 606 Mio. Euro zählt Cyberport zu den größten Online-Händlern hierzulande, hat sich allerdings strategisch mit seiner Offline-Expansion in eine ähnlich schwierige Lage manövriert wie Planet Sports („21sportsgroup übernimmt Planet Sports von insolventer Mutter“). Insofern kann man gespannt sein, ob es Cyberport leichter fällt, einen Käufer zu finden.

Ein gutes Business-Update hatte zuletzt neuhandeln („Cyberport: Der nächste Geschäftsführer ist weg“).

Vergleiche dazu auch Tamedia mit Ricardo und die Migros-Gruppe mit Galaxus („Hat Digitec das Zeug zum Amazon der Schweiz?“).

PS: Die Burda-PR legt wert auf die Feststellung, dass „die beiden Commerce-Unternehmen aus der Sparte BurdaTech nicht zum Verkauf stehen und es auch keine entsprechenden Planungen gibt.“

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Elektronikhandel, Shopboerse

19 replies

  1. P.S. Die Burda PR legt Wert auf eine korrekte Darstellung der Fakten. Burda macht Cyberport nicht für den Verkauf bereit und plant dieses auch nicht.

  2. Dimenti < Gerüchte (die entsprechenden Traffic bringen)

    Wenn ein Autor unter seinen eigenen Text, der sich "..macht […] bereit für den Verkauf" nennt dann völligst gegensätzlich "Manchmal kommen Verkäufe ja auch ungeplant." schreibt, kann irgendetwas nicht stimmen…

    • „ungeplant“ sollte nur heißen, dass, wenn PR-Vertreter sagen, dass etwas „nicht geplant“ ist, das noch lange nicht heißen muss, dass es nicht passiert.

      So manche Übernahme wurde PR-seitig noch am Tag vor der Bekanntgabe heftigst dementiert. In dieser Hinsicht sind PR-Aussagen mit Vorsicht zu genießen.

      Ansonsten erläutert der Beitrag ja, warum ich glaube, dass Burda den Verkauf vorbereitet.

  3. Nun, wenns wirklich nur um Synergien in Zukunft gehen soll dann bringen viele der Online-Aktivititäen tätsächlich nichts. Zu Cyberport passt nur Chip. Zu Xing passt garnichts und zu Zooplus auch nicht.

    Sieht man sich die (Print-)Marken an kommen eigentlich nur noch Mode sowie Klatsch & Tra(ts)ch Online-Player als Investments in Frage. In den anderen „Branchen“ haben sie meist nur 1-2 Magazine was zu wenig ist wie Chip beweist.

    Wer das nächste Startup-Unicorn zum Thema Rätselspaß aufbaut ist bei Burda aber gut aufgehoben ;-)

    • und nicht vergessen: dieser blog dient nicht dem Abschreiben von PR Meldungen sondern der Meinungsbildung. Jede Wette: wenn es irgendjemand hätte kaufen wollen, wäre Cyberport schon verkloppt …

Trackbacks

  1. Cnova präsentiert seine Wachstumspläne für den Elektronikhandel | Exciting Commerce
  2. Die Morgenshow über die Positionierung von Media-Saturn, Cyberport & Co. | Exciting Commerce
  3. Der Frontlineshop soll als Menlook.de wiederauferstehen | Exciting Commerce
  4. Mutares AG will nach Pixmania und Oferton auch GrosBill | Exciting Commerce
  5. Media Saturn: Zerschlagen, verkaufen oder Alternativen schaffen? | Exciting Commerce
  6. Burda und das Acton-Portfolio nach den jüngsten Exits | Exciting Commerce
  7. Burda gönnt Cyberport einen E-Commerce-Hub in München | 10 Jahre Exciting Commerce
  8. Conrad will Getgoods und HOH zum Jahresende schließen | 10 Jahre Exciting Commerce
  9. Im Elektronikhandel planen LDLC und Materiel Fusion mit 500 Mio. € Umsatz | 10 Jahre Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 8.304 Followern an

%d Bloggern gefällt das: