Shoptech: Was treibt die Magento-Generation heute?

Was sich im Shoptech-Bereich Spannendes jenseits der konventionellen ABS-Systeme tut, ist bei Exciting Commerce seit jeher Thema („Exchanges #90: Shopsysteme gestern, heute und morgen„).

Ende der 2000er Jahre keimte mit Magento erstmals die Hoffnung auf („Exciting Commerce Stars 2009: Der Innovationstreiber des Jahres ist Magento„), dass mit der richtigen Technologie im E-Commerce deutlich mehr drin sein könnte als „Another Boring Shop“.

Fast schon vergessen ist heute, dass Zalando – als einer der ersten Shops auf Magento-Basis – genauso gut eine Magento-Story hätte werden können:

zalandoloungemagento

„Angefangen hat auch bei uns alles mit Magento. Allerdings haben wir in den ersten Jahren so schnell skaliert, dass wir schon bald nicht nur größter Kunde waren, sondern aus der Lösung „herausgewachsen“ sind.“

Bei Zalando hat man dann sehr schnell auf eine Eigenentwicklung gesetzt. Und auch bei Rocket Internet hat man aus der Magento-Erfahrung die Lehre gezogen, bei künftigen E-Commerce-Projekten auf eigene Lösungen namens Alice & Bob zu setzen.

Die Alice & Bob-Macher sind dann irgendwann weitergezogen zu Project A Ventures und haben dort Yves & Zed entwickelt, das nun als Wachstumslösung Spryker aufhorchen lässt („333 Tage Spryker“).

Letzte Woche nun hat Spryker Boris Lokschin als CEO gewonnen, einen der Pioniere im Magento-Bereich hierzulande, der mit seiner Agentur Symmetrics die ersten großen Magento-Projekte, u.a. auch die Zalando Lounge auf Magento-Basis, realisiert hat.

So schließt sich also der Kreis. Und die Magento-Generation mischt in vielerlei Hinsicht bei den neuen E-Commerce-Lösungen ganz vorne mit, die vor allem von Berlin aus („Exchanges #102: Berlin brummt„) vorangetrieben werden („Spryker und die Umbrüche in der Berliner Shoptech-Welt„).

Angesichts der Umbrüche im Shoptech-Bereich haben wir auf der K5 Konferenz das Shoptech-Thema 2015 so ausführlich auf der Agenda wie noch nie – mit Vertretern u.a. von Spryker, Shopware und Commercetools.

Doch lassen sich auf einer Wachstums- und Strategiekonferenz derlei Themen allenfalls anreissen. Vertiefend trifft sich die neue Shoptechszene dann wieder bei den Code.talks am 29./30. September in Hamburg, wo von About You bis Zalando alles vertreten ist, was technologisch neu und spannend ist.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shoptech

7 replies

Trackbacks

  1. ONGR, Commercetools, Wombat & Spryker im Vergleich & Kassenzone Spezial auf der DMEXCO | Kassenzone
  2. Shoptech: Wenn Shopware auf Product-Streams setzt | 10 Jahre Exciting Commerce
  3. Warum das Commerce Cockpit spannender ist als sein Name | 10 Jahre Exciting Commerce
  4. Magento wird unabhängig und kann sich neuen Käufer suchen | 10 Jahre Exciting Commerce
  5. Siroop: Das erste große Spryker-Projekt geht an den Start | 10 Jahre Exciting Commerce
  6. Was Spryker und Siroop aus Swisscom-Sicht spannend macht | 10 Jahre Exciting Commerce
  7. Warum Spryker? Und warum nicht mehr ScaleCommerce? | 10 Jahre Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: