Kleiderkreisel: Burda & Co. steigen mit 24 Mio. € bei Vinted ein

In der dritten Wachstumsrunde haben sich Burda und die bisherigen Kapitalgeber mit 24 Mio. Euro an der Kleiderkreisel-Mutter Vinted beteiligt:

kleiderkreisel2015

„Vinted, die weltweit größte Plattform für Vintage-Mode und -Lifestyleprodukte, hat in einer dritten Finanzierungsrunde 24 Millionen Euro eingesammelt. Diese Runde wird von Hubert Burda Media angeführt, weitere Investoren sind Accel und Insight Venture Partners.

Durch die letzte Finanzierungsrunde beläuft sich das seit 2013 von Vinted eingesammelte Kapital auf 60,6 Millionen US-Dollar. Das Startup plant, die neuen finanziellen Mittel für die Expansion in neue Märkte außerhalb Europas und der USA einzusetzen.

Die weltweit elf Millionen Mitglieder der Vinted-Community können innerhalb des Marktplatzes derzeit aus über 20 Millionen Artikeln auswählen. Das jährlich bewegte Umsatzvolumen beträgt über 100 Millionen Euro.“

Kleiderkreisel war zuletzt durch sein Zahlsystem in die Schlagzeilen geraten („Kleiderkreisel: Kann optionales Zahlsystem die Gemüter beruhigen?„) und nutzt den Einstieg von Burda für die Ausrichtung in Richtung Mode („Kleiderkreisel wird noch mehr Fashion“):

„Burda wird uns zukünftig unterstützen, den Secondhand-Gedanken von Kleiderkreisel weiter voranzutreiben und diesen in die Fashionwelt hinauszutragen. Wie? Lasst euch überraschen! Mehr dazu erfahrt ihr zum Jahresanfang.“

Aus dem Burda-Konzern kamen in Sachen E-Commerce-Beteiligungen zuletzt sehr gemischte Signale. Siehe Burda und die große E-Commerce-Bereinigung 2014/15 und Burda und das Acton-Portfolio nach den jüngsten Exits.

Zuletzt hatte Burda in großem Stil Zooplus-Anteile abgestoßen. Siehe auch Dividende statt Wachstum: Warum Burda Zooplus loswerden will und die Exchanges #88 („Exchanges #88: Burda und der Fluch des Wachstums„).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

10 replies

  1. Wenn man nur die ersten Seiten des Kleiderkreisel-Threads hierzu liest, merkt man ganz krass, wie negativ die Stimmung der Mitglieder hierzu ist und wie hilflos die Moderatoren darauf reagieren. Ob das Burdas bester Schachzug war … wer weiß.

Trackbacks

  1. Aldi Süd führt kontaktloses Bezahlen ein, FAZ startet ins mobile Zeitalter, Burda beteiligt sich an Kleiderkreisel.
  2. Momox wächst mit Gebrauchtwaren auf 120 Mio. Euro (+50%) – 10 Jahre Exciting Commerce
  3. Wenn Kleiderkreisel die Verkaufsgebühren verdoppelt – 10 Jahre Exciting Commerce
  4. Baublebar: Burda beteiligt sich an $20 Mio. Runde für Schmucklabel – 10 Jahre Exciting Commerce
  5. Blitsy: Burda führt 6,8 Mio. Dollar Runde für Bastelbedarf an – 10 Jahre Exciting Commerce
  6. Burda enthüllt seine Burda Principal Investments – Exciting Commerce im 12. Jahr
  7. Kleiderkreisel scheitert mit seinem Gebührenmodell – Exciting Commerce im 12. Jahr
  8. Burda steigt bei Geschenkeplattform NotOnTheHighStreet ein – Exciting Commerce im 12. Jahr
  9. Kleiderkreisel entlässt 25% und steckt das Geld ins Marketing – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: