21sportsgroup übernimmt mysportgroup gegen Anteilstausch

Nach Planet Sports („Cipio ermöglichte den Deal mit der 21sportsgroup„) übernimmt die 21sportsgroup jetzt auch die mysportgroup (mit ihrem Marktplatz Vaola) – mittels Anteilstausch:

vaola

„Das Mannheimer Sporthandelsunternehmen 21sportsgroup (21run, Planet Sports) hat mit sofortiger Wirkung sämtliche Anteile der Berliner mysportgroup GmbH, Betreiberin des Sport-Marktplatz VAOLA, übernommen.

Die Transaktion erfolgte mittels Anteilstausch mit den mysportgroup-Altgesellschaftern zu einem nicht genannten Kaufpreis.“

Für die 21sportsgroup ist Vaola eine gute Möglichkeit, über den Marktplatz an die Produkte zu kommen, die sie über direkte Lieferantenbeziehungen nicht bekommt.

Mehr zu den (Marktplatz-)Umsätzen von zuletzt wohl 15,5 Mio. Euro und der bewegten Vergangenheit der mysportgroup bei neuhandeln („Der nächste Zukauf: 21sportsgroup übernimmt Vaola.de“).

Die Venture Stars sind damit zum Start ins neue Jahr von ihrer wohl größten Sorge befreit. Zuletzt gab es schon Lösungen für ePetWorld („ePetWorld schließt erfolgreich eine 7-stellige Series B Finanzierungsrunde ab und startet TV-Kampagne zur Stärkung des Markenkerns“) und Vitafy mit der ProSiebenSat.1-Gruppe („Vitafy: ProSiebenSat.1 baut Health & Wellness Cluster„). Siehe Pressemitteilungen.

Ein Update zu den Entwicklungen im Sportmarkt gab es zuletzt in den Exchanges #82 („Der Sportsektor im Umbruch“).

Der Verkauf gegen Anteile ist aktuell oft die einzige Möglichkeit, zuletzt schon bei Fashion For Home („Fashion For Home geht an Home24 – und zurück zu Rocket„) und Frontlineshop („Der Frontlineshop soll als Menlook.de wiederauferstehen„).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

22 replies

  1. …angeblich über 30m für Vaola. Wer hätte das gedacht…

    • ja, aber halt nur in Shares……

    • Die machen aber auch viel mehr Umsatz als 15,5 Millionen. Letztes Jahr – da habe ich noch bei msg/vaola gearbeitet – waren wir schon deutlich über 20 Umsatz. 2015 ist das sicher noch deutlich mehr geworden, vielleicht 25 oder so. Dann sind 30 Millionen auch nur etwas mehr als ein Jahresumsatz und das ist dann eigentlich normal, oder?

  2. Ich hab von 45 Millionen Kaufpreis gehört von 21run Insidern, also ca 1.5x Umsatz. Viel spannender finde ich Bar oder Shares hin oder her die Logik hinter dem Kauf: vaola hat zusammen mit 21run und planetsports weit über 100 Millionen in 2015 bewegt nur in DACH. Die Kombination online Marketing Expertise von vaola mit den Einkaufskonditionen von planetsports finde ich sehr interessant. Macht für beide Seiten viel Sinn und die können damit vermutlich in 3 Jahren locker auf über 200 Millionen wachsen…Online Marktführer in Deutschland.

    • Da hast Du schon recht. Technologisch ist Vaola ja viel weiter als 21run und vor allem Planet Sports. Ich würde sagen, dass die mit Ihrem Marktplatzansatz und dem Online Marketing zu den besten im e-commerce zählen. Planet Sports ist ja technologisch ganz, ganz mau. Aber die dürften die besten Einkaufspreise haben, weil die Lieferanten auf Offline Stores stehen. Zusammen genommen kann das echt interessant werden. Als Sportscheck würde ich mich da sehr warm anziehen. Die Tage als Marktführer sind gezählt. Wäre klüger gewesen, wenn Otto/Sportscheck Vaola übernommen hätten. Die haben noch bessere Einkaufspreise und sind technologisch noch lahmer als Planet Sports. Basteln ja schon seit zwei Jahren an einem Marketplace und schaffen das nicht: Vaola hat das mal eben in 6 Monaten umgesetzt, in der Zeit hat Sportscheck drei Pressemitteilungen raus geballert, dass sie darüber nachdenken, einen Marktplatz aufzubauen. Naja, jetzt konsoldieren eben die Mannheimer den Sportmarkt und Sportscheck…da sehe ich eine Insolvenz kommen…

  3. Mal eine dumme Frage: Geht man beim Multiple eigentlich immer vom Brutto- oder vom Nettumsatz aus ?

      • das ist aber ein Uraltlink … Bei der Übernahme ist kein Geld geflossen. Die Frage ist deshalb nur, wieviele Anteile die 21sportsgroup an mysportworld/vaola abgegeben hat.

      • Das war wirklich ne Brucbude. Aber nach dem Weggang der Gründer hat das neue Team aufgeräumt und da hat sich veiels zum Guten entwickelt. Früher war das ja ein Shoppingclub und heute ist es ein Marktplatz…kann man nicht vergleichen…

      • So ist es. Am Ende ist es ja ein Sharetausch und die Bewertung sind nur am Papier. Die Vaola Shareholder haben angeblich 30% bekommen. Wie viel (und ob überhaupt) das etwas wert ist, wird man erst wissen, wenn die 21Sports selbst mal verkauft wird. Aber wenn man 21Sports mit 1x Umsatz bewertet, dann sind das 130 Mio und 30% davon sind rund 40 Millionen…auf jeden Fall viel, wenn man bedenkt, dass die mal kurz vor der Insolvenz standen

  4. naja, mal angenommen die machen 30 Mio Marktplatz-Umsatz (netto?) und nehmen dafür Provision. Wieviel? 18%? wären wir bei 5,4 Mio Umsatz als Unternehmen… oder versteh ich Marktplatzumsätze da flasch?

  5. Wer ist sind denn jetzt die größten Mitbewerber dieses „Konsortiums“. Sportscheck? Intersport?

    • es gibt keine, das ist ja die Chance.

      Allerdings haben die Chance auch ein paar andere erkannt. Entsprechend spannend wird der Sportmarkt in diesem Jahr.

      • Siehst Du da andere Händler oder „nur“ die Hersteller?

      • Das bezog sich rein auf den Handel.

        Zum einen überlegen auch andere, eine Gruppe für den Sporthandel zu bauen, zum anderen sind einige internationale Player auf dem Sprung nach Deutschland.

        Auch da könnte es in nächster Zeit die ein oder andere Übernahme geben …

    • Ich würde ja sagen…. Zalando! Wenn sie Sport noch ernster nehmen. Die Sportmarken stehen auf Zalando. 11Teamsports hat auch noch Potenzial

Trackbacks

  1. Hat die 21sportsgroup das Zeug zum Sport-Schreck? – 10 Jahre Exciting Commerce
  2. Exchanges #123: Wer punktet im Sportmarkt? – 10 Jahre Exciting Commerce
  3. PrivateSportShop holt erste Kapitalgeber bei 40 Mio. € Umsatz – 10 Jahre Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: