Metro macht Emmas Enkel zum reinen Online-Versender

Nach der Mehrheitsübernahme („Metro-Konzern übernimmt Emmas Enkel“) will die Metro-Gruppe die Filialen von Emmas Enkel schließen und nur noch auf den Online-Handel setzen („Online only: Metro schließt Märkte von Emmas Enkel“):

emmasenkel16

„Die Metro Group ändert das Konzept ihrer Mehrheitsbeteiligung Emmas Enkel: Künftig soll der Multichannel-Händler nur noch online existieren. Schon nächste Woche schließen die drei Märkte in Düsseldorf, Essen und Berlin.“

Die Metro-Gruppe befindet sich im Umbruch („Die Metro-Gruppe weist drei Wege in den modernen Handel“) und richtet neben Metro und Media Saturn („Die Metro-Gruppe soll zerschlagen werden“) gerade auch Real neu aus.

Dazu hat Real neben Emmas Enkel kürzlich auch Hitmeister übernommen, um das Marktplatzgeschäft zu forcieren.

Zudem wurde diese Woche bekannt, dass das Simply Local-Angebot der Metro-Gruppe in Locafox aufgehen soll („Media-Saturns Simply Local wird Teil von LocaFox“).

Mit Metro & Co. hatten wir uns zuletzt in den Exchanges #133 („Media Saturn nach dem Befreiungsschlag“) befasst.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Shopboerse

5 replies

Trackbacks

  1. Die Metro steigt bei der Deutschen Technikberatung ein – Exciting Commerce im 12. Jahr
  2. Was macht Real mit Hitmeister nach der Übernahme? – Exciting Commerce im 12. Jahr
  3. Hitmeister wird das neue Real.de – und Locafox? – Exciting Commerce im 12. Jahr
  4. Metro und Real geben Emmas Enkel zum 30.9. komplett auf – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: