Ebay schwächelt weiter gegenüber Amazon und Alibaba

Im Vergleich zu Amazon („Der nächste Milliardentag: Amazon macht beim Prime Day 60% mehr“) oder zu Alibaba („Wie sich Alibaba den Handel von morgen vorstellt“) hat sich Ebay diese Woche – genau ein Jahr nach der Zerschlagung – gewohnt unambitioniert und wachstumsschwach präsentiert (PDF).

ebay16Q2

Symptomatisch für die Ambitionslosigkeit sind die Allerweltsaussagen des Ebay-Chefs („One Year In, Building eBay For The Future“), wie wir sie bereits von seinem Vorgänger kennen.

Zwar hat Ebay zuletzt mit einer ganzen Reihe von Übernahmen im Technologie- und Ticketingbereich auf sich aufmerksam gemacht, bleibt aber weiter vor allem ein Übernahmekandidat („Was aber, wenn Ebay an Amazon ginge – oder an Walmart?“).

Einstweilen übt sich Ebay weiter in Stützkäufen: Nach 1 Mrd. Dollar im 1. Quartal hat Ebay im 2. Quartal eigene Aktien im Wert von 500 Mio. Dollar gekauft und sich die Freigabe für weitere 2,5 Mrd. Dollar geholt.

Weiterführende Einblicke in die Strategien und Entwicklungen der Global Player finden sich auch in den Early Moves von Exciting Commerce.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Ebay

8 replies

  1. Erstaunlich auch, wie offensichtlich eBay die Grafiken verzerrt, um eine gewisse Story zu erzählen. Exemplarisch die Entwicklung der Active Buyers auf Seite 11. Der Sprung von Q2 2015 zu Q3 2015 wird vertikal viel größer dargestellt als der von Q1 zu Q2, obwohl der Unterschied 2 Mio im Vergleich zu 1 Mio ist. Sauber skaliert sieht anders aus.

  2. Verzerrte Grafiken – wirklich? Ein Skandal! Im Ernst, bei allem Spaß am regelmäßigen Ebay-Bashing hier im Blog, etwas mehr Augenmaß ab und an wäre bereichernd:

    Der Laden bewegt Zalando locker Faktor 25 und 5% Wachstum sind 1 Zusatz-Milliarde in nur einem Quartal – zzgl. sattem Profit. Das ist vielleicht nicht hip und 1-2 schaffen mehr, aber beeindruckend ist es dennoch und globale online champions league… Erst mal nachmachen

    drei, zwei, eins, meins… :-)

  3. Wie gesagt, 1-2 schaffen mehr – und bei Amazon ist das Cloud-Gschäft ja kein unwesentlicher Bestandteil…

    Welche anderen Pureplays im Handel legen in 3 Monaten 1 Milliarde Volumen zu und sind hoch profitabel?

  4. Jeder lege sich die Latte so tief, wie er mag. Und lande dann am Ende bei Verizon.

    Bin gespannt, an wen Ebay geht …

  5. Die Latte mag tief hängen, das gebohrte Brett ist mit 1 Mrd. Wachstum in 3 Monaten aber ziemlich dick (und anders als bei Yahoo Tendenz steigend). Und Geld verdient wird zur Abwechslung auch.

    Da bin ich eher bei Thomas, wieviele Online Handels Firmen (außer den beiden anderen genannten Giganten) können da mithalten?

    Bei 3-stelligen Millionenumsätzen (und 2-stelligen Millionenverlusten) ist 2-stelliges Wachstum (hoffentlich) auch nicht der ‚Handel von morgen’…

    Grüße nach München,

    Mike

    • kann man natürlich so sehen, aber wie gesagt: Um auf Dauer eine Chance zu haben, müsste Ebay in der Liga von Amazon und Alibaba spielen. Und es ist ja nicht so, dass Ebay nicht das Potenzial dazu hätte geschweige denn das Kapital.

      Nicht ohne Grund hat Ebay Paypal verloren, das mittlerweile fast 30% höher bewertet wird als Ebay.

Trackbacks

  1. Wo steht Jet.com – vor einem Verkauf an Walmart? – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: