Wie Glossier die Beauty-Branche aufmischen will #Shoptalk18

Exciting Commerce kommt weiter von der Shoptalk Konferenz, wo am dritten Tag Glossier eines der Highlights auf der Hauptbühne war und im Beautysegment einen schönen Kontrapunkt setzte zur Ulta-Präsentation vom Vortag, indem es sich als zugängliche und kundengetriebene Marke präsentierte, wo sich klassische Beauty-Marken und Vertriebsstrukturen weiter abschotten.

Glossier ließ kürzlich mit einer weiteren, saftigen Wachstumsrunde aufhorchen und zählt damit im Online-Handel zu denen, auf die man achten sollte („Glossier Inc. Raises $52 Million to Invest in Customer Experience“) :

„Founder & CEO Emily Weiss, said the company is focused on creating the best beauty shopping experience in the world.

„E-commerce has made buying easier and more efficient, but discovery less fun and meaningful. Our direct-to-consumer model has enabled us to build uniquely powerful relationships with every single one of our customers on a personal level.

We know that our customers are driven by the excitement of finding a new beauty product that they love, through someone they trust. This breadth of human connection and celebration of personal choice is core to who we are, and something we want to further facilitate and develop through new digital products—and, indeed, across all of our customer touchpoints.

We are building a people-first ecosystem, to help and to inspire.“

Auf der Shoptalk listete Emily Weiss auf, wovon Beauty-Kundinnen genervt sind (Bevormundung, Kleinhalten, Vorgaukeln, etc.) und stellte dem ihre Vision entgegen von Frauen, die sich kennen und die wissen, was sie wollen und sich im Zweifel lieber Rat und Tipps bei ihresgleichen holen als bei (unbekannten) Verkäuferinnen, die sie und ihre Bedürfnisse und Befindlichkeiten am wenigsten einschätzen können.

Glossier muss man im Kontext mit Into the Gloss sehen, der Blogwelt von Emily Weiss, und als ersten Schritt. Solange sich herkömmliche Marken noch sträuben, fährt Glossier mit eigenen Marken besser. Sobald sich die Welt gedreht hat, könnte sich Glossier allerdings sehr schnell als Plattform auch für andere Marken öffnen.

Eindruck machte am zweiten Tag auch noch die Chewy-Story nach dem fulminanten Exit („Wie PetSmart die $3 Mrd. Chewy-Übernahme stemmen will“). Doch dazu an anderer Stelle mehr.

Heute gibt es auf der #Shoptalk18 u.a. ein Update zu Boxed („Boxed und die Leidenschaft für Klopapier #Codecommerce“).

Regelmäßige Updates wieder direkt bei Twitter, Neuigkeiten und Highlights dann wie gehabt, kompakt im Blog bzw. ausführlicher in den Exchanges und den GLORE Insights.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

1 Antwort

Trackbacks

  1. Geschäftsmodelle rund um den Kunden bauen #shoptalk18 Recap 1/2 | Carpathia Digital Business Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: