Wie Ocado Zoom für die schnelle Nahversorgung testet

Überraschend hat der britische Online-Supermarkt Ocado kürzlich angekündigt, ins Express-Geschäft einzusteigen und jetzt in London Ocado Zoom („Groceries deliverd in less than 60 minutes“) an den Start gebracht – mit Stuart als Lieferdienst:

„Interessant ist aber auch, mit wem sich Ocado für Zoom zusammengetan hat: Ausgeliefert werden Bestellungen nämlich nicht mit den bekannten Ocado-Vans, sondern vom Partner Stuart, einem in Paris gegründeten Delivery-Start-up, das 2017 von GeoPost übernommen wurde, einer Tochter der französischen Groupe La Poste.

Stuart ist auf „last mile delivery“ spezialisiert, bringt in Paris z.B. Bestellungen von Zalando per Express nachhause und ist zudem seit 2016 Partner des Handelskonzerns Carrefour für dessen Zoom-Pendant „Carrefour Livraison Express“, das inzwischen in zahlreichen französischen Städten angeboten wird.“

Alle Infos zu Ocado Zoom finden sich heute im Supermarktblog („Ocado Zoom verstehen – in nur 3 Minuten“).

Die jüngsten Entwicklungen bei Ocado sind auch das Thema in den aktuellen Exchanges #218, wo wir über Ocado Zoom ebenso sprechen wie über den 750 Mio. Deal mit M&S. Siehe auch Ocado zeigts Tesco und Amazon Fresh!

Wer sich für Ocado Zoom interessiert, der sollte auch einen Blick auf das Yummy-Modell werfen, das wir demnächst auch in den Exchanges vertiefen werden.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Logistik

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: