Die spannendsten Kreislaufmodelle für die Modebranche

Thorsten Boersma widmet sich in seinem Blog diesmal Kreislaufmodellen für die Modebranche (ReCommerce, 2nd Hand, Leihen, Tauschen, Mieten) und nimmt dabei vor allem die deutschen Second Hand Anbieter unter die Lupe:

Im letzten Jahr hatte er bereits einen allgemeineren Überblick über die spannendsten Ansätze.

Zuletzt ließen in diesem Segment neben Zalando Wardrobe (siehe auch Warum Zalando Wardrobe gerade jetzt Sinn macht) u.a. Farfetch mit Stadium Goods und Rent a Runway aufhorchen („Rent the Runway holt weitere $125 Mio. für sein Abo-Modell“):

All diese Modelle haben den großen Vorteil, dass sie mobile-fähig sind. Siehe dazu auch Wer beherrscht den Mobile Shopping Markt von morgen?

Zu unseren Favoriten zählt weiter Poshmark („Poshmark rechnet 2018 mit Umsätzen von $150 bis $200 Mio.“), das sich im März am Rande der Shoptalk Konferenz präsentiert hat:

Ausführlich haben wir uns mit Kreislaufmodellen für den Online-Handel in den Exchanges #198 befasst:

In den GLORE50 ist aus diesem Segment inzwischen Mercari enthalten, das seit letztem Jahr an der Börse notiert („Shopping App Mercari kann 1,2 Mrd. Dollar an der Börse holen“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Mobile, MORE, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: