JD setzt Amazon & Co. jetzt 300 Mrd. Dollar (+24%) entgegen

JD, einer der großen Aufsteiger der letzten fünf Jahre und gesellschafterseitig in einer Anti-Alibaba-Allianz verbunden mit Tencent (WeChat) und Walmart, setzt Amazon & Co. jetzt im globalen Online-Handel ein Handelsvolumen (GMV) von 300 Mrd. Dollar entgegen:

So konnte JD das GMV 2019 um 24% und die Umsätze um 25% steigern auf 83 Mrd. Dollar. Damit dürfte JD nur sieben Jahre nach der 10 Mrd. Dollar Marke dieses Jahr die 100 Mrd. Dollar Marke überspringen:

Von Amazon ist das Handelsvolumen für 2019 noch nicht bekannt. Amazon dürfte aber weiter knapp vor JD liegen, während Alibaba weiter die Umsatzbilliarde anpeilt.

Wie Alibaba ist JD vor allem mit seinen Logistiklösungen auf dem Sprung in westliche Märkte, könnte aber jederzeit auch einen Marktplatzplayer wie Ebay übernehmen.

Im Online-Handel hält JD bereits Beteiligungen an Vipshop und Farfetch.

Amazon, Alibaba und JD sind in den GLORE50 vertreten. Angesichts der aktuellen (Viren-)Krise siehe auch How SARS contributed to the birth of China ecommerce

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: