Wie Globus und Vinzenzmurr Getnow für sich nutzen

Getnow sieht sich nicht mehr nur als Lieferdienst, sondern zunehmend als Technologie-Provider für den Lebensmittelhandel, der online Anschluss sucht:

So nutzt inzwischen Globus für seine Märkte in Halle, Homburg, Köln und Leipzig Getnow als White-Label-Lösung, um Online-Bestellungen im Laden abholen zu lassen:

Bei der Metzgerei Vinzenzmurr können Getnow-Nutzer ihre Bestellungen jetzt ebenfalls abholen:

Neben Heimlieferung und Click & Collect bietet Getnow seinen Partnern inzwischen auch den bundesweiten Versand via Paket an.

Mehr von Getnow im eFood Talk bei Factfinder. Die nächsten Partner dürften dann wohl Alnatura und Lidl sein.

Was macht die (Online-)Foodbranche nach Corona? – Mehr dazu in den Exchanges #252:

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Logistik

Schlagwörter:, ,

  1. lidl bei getnow? nice. eine doktor-twitter-quelle, der pro tweet statt infos lediglich versucht, so viele hash-tags wie möglich unter zu bringen, um als wichtig erachtet zu werden, ist eine schlechte quelle …

Trackbacks

  1. Kampf der Systeme: Wie positionieren sich Edeka, Rewe und Kaufland bis 2025 im Online-Lebensmittelhandel? - SupermarktblogSupermarktblog

Schreibe eine Antwort zu Celine Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: