Picnic will sich auch 2021 weiter auf NRW beschränken

Picnic macht sich jetzt zwar auf ins westfälische Münster, will sich bei der Expansion aber auch 2021 auf NRW beschränken:

„Bei unserem Wachstum werden wir uns im kommenden Jahr weiter auf Nordrhein-Westfalen konzentrieren. Wir erreichen aktuell 40 Städte mit rund zwei Millionen Haushalten. Da ist noch Luft nach oben.“

„Wir wollen das Ruhrgebiet so gut es geht erschließen. Wir sind gerade dabei, in Oberhausen, Dinslaken, Dortmund und Mülheim Standorte zu suchen. Im Frühjahr wollen wir ein drittes Kühllager bauen, das noch einmal größer sein wird als das in Herne.“

Picnic ist nicht der einzige Lebensmitteldienst, der expandieren will. Am flottesten ist gerade Gorillas unterwegs. Von München aus will Knuspr angreifen, und von Hamburg aus Frischepost bundesweit expandieren.

Am präsentesten sind heute schon Flaschenpost und Durstexpress, Und auch mit Amazon Fresh dürfte 2021 wieder zu rechnen sein.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Food, Shopboerse

Schlagwörter:

1 Antwort

  1. Picnic bleibt – wie jedes Jahr – hinter den eigenen Ambitionen zurück. Wo bleibt der für Sommer angekündigte Start in Köln? Vielleicht wird am Ende ja Knuspr früher in Köln vertreten sein.
    Bin mir auch ziemlich sicher, dass Picnic in Düsseldorf beim Aufbau von Kapazitäten mit einem REWE Online nicht mithalten kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: