Douglas über die Digital First Strategie für den Online-Handel

Douglas hat heute beim Investoren-Update (PDF) seine Digital First Strategie vorgestellt, mit der es gegenüber dem Online-Handel punkten will:

Nicht nur umsatzseitig („We grew once the size of Flaconi“), sondern auch sortimentsseitig sieht sich Douglas dabei weit vor dem Wettbewerb:

In Zukunft möchte sich Douglas auf 5 zentrale Lagerstandorte konzentrieren, von wo aus dann alles beliefert werden soll:

Ein Kernelement soll die Datenstrategie sein, von der sich Douglas nicht nur mehr Wissen, sondern auch neue Erlösströme verspricht:

Die größte Herausforderung dürfte die Shopping Experience sein, über die sich Douglas profilieren will:

An der Strategie ist weiter nichts auszusetzen, solange Douglas das darbende Filialgeschäft keinen Strich durch die Rechnung macht. Doch solange die Läden coronabedingt geschlossen bleiben müssen, führt an „digital first“ ohnehin kein Weg vorbei.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

  1. Warum hat man bei Douglas eigentlich immer irgendwie den Eindruck der heißen Luft und PR-Klimmzüge?

Trackbacks

  1. «German Angst»: Zögern statt radikale Massnahmen im stationären Handel | Carpathia Digital Business Blog

Schreibe eine Antwort zu Kai Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: