Home24 will die Umsatzmilliarde jetzt 2023 erreichen

Home24 hat im zweiten Quartal fleißig den aufgestauten Backlog abgearbeitet und rechnet jetzt für 2023 mit der Umsatzmilliarde:

Durch die höheren Lagerbestände steigt zwar die Lieferfähigkeit wieder. Zugleich reduziert sich aber auch das Cashpolster (PDF-Quelle):

Die Auftragseingänge sind bei Home24 im zweiten Quartal um 16% (bzw. um 18% LFL) gestiegen.

Ganz im Gegensatz zu Wayfair, das in der Pandemie zwar erheblich besser performt hat als Home24, jetzt im zweiten Quartal aber 10% unter Vorjahr geblieben ist (PDF-Quelle):

Mehr zu den Entwicklungen bei Home24, das für Wayfair weiter ein Übernahmekandidat bleibt, finden Interessierte in den Unterlagen (PDF):

Vergleiche dazu auch: Die Bygghemma Group ist gerade angriffslustiger denn je und Westwing macht Ernst mit dem Westwing Delivery Service.

Home24, Wayfair, Westwing und die Bygghemma Group sind in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Home & Living, Shopboerse

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. Home24 mit Goldman Sachs und mehr Westwing-Ambitionen – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: