Nach Amazon kündigt auch Shopify einen Aktiensplit an

Nur wenige Wochen nach Amazon hat jetzt auch Shopify einen Aktiensplit angekündigt:

„Shopify is announcing today that its Board has approved a proposed 10-for-1 split of the Company’s Class A and Class B shares.

The planned share split, which will make share ownership more accessible to all investors, is subject to the approval of [the] shareholders.“

Zugleich will Shopify-Gründer Tobi Lütke seine Machtposition sichern.

Der Aktiensplit war überfällig, wenn auch nach dem jüngsten Kurssturz (von 50%) nicht mehr ganz so zwingend wie noch vor einem Jahr. Man wird sehen, ob sich Shopify so für Börsenanleger wieder attraktiver machen kann.

Neben Amazon zählt mehr noch als Shopify vor allem MercadoLibre zu den Kandidaten für einen Aktiensplit.

Amazon & Co. sind hier allerdings Nachzügler. Apple, Google & Co. haben ihre Aktien schon längst vergünstigt und nutzen auch sonst sämtliche Mittel der Kurspflege, um ihre Bewertungen in luftige Höhen zu treiben.

Amazon, Shopify und MercadoLibre sind in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. Auch Marley Spoon will kein Pennystock mehr sein – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: