Poshmark soll für 1,2 Mrd. Dollar an Naver gehen

Nach Wattpad („Wattpad geht für $600 Mio. an Naver – und nicht an Amazon“) will Naver jetzt in Nordamerika auch Poshmark übernehmen, einen unserer Favoriten im Second-Hand-Geschäft (PDF-Quelle):

„Naver, Korea’s largest internet company, and Poshmark, a leading social e-commerce marketplace for new and secondhand style, […] have entered into a definitive agreement under which Naver will acquire all of the issued and outstanding shares of Poshmark for $17.90 in cash, representing an enterprise value of approximately $1.2 billion.

This represents a premium of 15% to Poshmark’s closing stock price as of October 3, 2022, a 34% premium to the 30-day volume weighted average price, and a 48% premium to the 90-day volume weighted average price of Poshmark’s shares.“

Beim Börsengang lag die Bewertung von Poshmark, das im letzten Jahr auf ein GMV von 1,8 Mrd. Dollar und einen Umsatz von 326 Mio. Dollar gekommen ist, noch bei 8,5 Mrd. Dollar.

Naver verkauft sich selbst als „weltweit einzige Suchmaschine, die erfolgreich im E-Commerce Fuß fassen konnte“:

Mehr zur geplanten Übernahme finden Interessierte in den Präsentationsunterlagen (PDF):

Zuletzt hatte sich bereits Etsy Depop geschnappt.

Poshmark und Etsy sind in den GLORE50 vertreten.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Mobile, Shopboerse, Social Commerce

Schlagwörter:,

1 Antwort

Trackbacks

  1. Erste Einwände: Sind 1,2 Mrd. Dollar genug für Poshmark? – Exciting Commerce

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: