Freenet übernimmt Gravis-Läden und forciert Online-Geschäft

"Deals im Volumen von zehn bis 20 Millionen Euro können wir uns vorstellen"

Freenet präsentiert sich neuerdings wieder in Übernahmelaune.

Nach der Portfoliobereinigung 2012 hat Freenet im Dezember zunächst den Apple-Computerhändler Gravis übernommen und kürzlich die Mehrheit an Motion TM, das eine Reihe von Online-Shops betreibt:

Mediaversand

"MOTION TM ist einer der führenden Onlinehändler im Bereich Mobilfunk und Telekommunikation.

In enger Zusammenarbeit mit allen Netzbetreibern und Mobilfunk-Serviceprovidern entwickelt der Online-Dienstleister individuelle Lösungen für seine Vertriebspartner, einschließlich Lieferlogistik bis zum Endkunden."

Im Zuge der Gravis-Übernahme hieß es zur strategischen Ausrichtung:

Gravis

"Gravis ist der einzige bundesweit flächendeckend vertretene Apple-Händler mit einem Marktanteil von 14% im deutschen Apple-Retail Markt.

Darüber hinaus betreibt die Gesellschaft ein signifikantes Onlinegeschäft."

Und im Ausblick zu den Geschäftszahlen 2012.

„Mit dem Kauf von GRAVIS im ersten Quartal 2013 erfolgte die strategische Ausrichtung und die Sortimentserweiterung der freenet als Digital-Lifestyle-Provider.

Wir können mit den begehrten Apple-Produktwelten neue Wachstumsfelder adressieren und gleichzeitig auch die Attraktivität unserer eigenen mobilcom-debitel Shops erhöhen

Im Vergleich zu anderen in der Elektronikbranche verfolgt Freenet/Mobilcom eine der spannenderen Strategien.

Gravis, Notebooksbilliger und andere waren auch beim ultimativen Panel zur Lage im Elektronikhandel.

Auf der Exceed 2013 am 12./13. März in Berlin sind Notebooksbilliger, Media Saturn und andere Elektronikhändler vertreten. Dort werden wir uns dem (Online-)Elektronikmarkt u.a. mit MyDealz-Macher Fabian Spielberger widmen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

3 replies

  1. „Mit dem Kauf von GRAVIS im ersten Quartal 2013 erfolgte die strategische Ausrichtung und die Sortimentserweiterung der freenet als Digital-Lifestyle-Provider.
    Wir können mit den begehrten Apple-Produktwelten neue Wachstumsfelder adressieren und gleichzeitig auch die Attraktivität unserer eigenen mobilcom-debitel Shops erhöhen
    heißt das jetzt die gravis onlineshops werden umbenannt oder geschlossen?
    Ich verstehe die übernahme nicht. gravis hat doch unter den apple jüngern keinen guten Ruf und die umsätze in den offlinestores sind doch rückläufig. Hinzu kommt, dass Apple die eigenen Shops bevorzugt bei Lieferungen (iPad, iPhone) bevorzugt und immer neue Länden eröffnet. darüber hinaus war gravis als onlineshop doch viel zu stark offline fokusiert, google trends zeigt die suchbegriffe an, da wird doch viel zu viel nach gravis berlin etc. gesucht.
    na ja die herren von freenet werden sich schon etwas dabei gedacht haben, ich verstehs nicht..

  2. Bin auch gespannt, was am Ende dabei rauskommt. Von einer Schließung der Gravis-Läden ist jedenfalls keine Rede. Und Gravis ist natürlich in erster Linie ein Offline-Player, aber sicherlich mit Online-Potenzial. Das ist auch alles, was man aus den Freenet-Meldungen momentan herauslesen kann.

Trackbacks

  1. Dixons Carphone Fusion: “A new retailer for a new digital age” « Exciting Commerce
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.606 Followern an

%d Bloggern gefällt das: