Exchanges #24: Die fragile Welt des E-Commerce

In der jüngsten Exchanges Ausgabe nehmen Jochen Krisch und Marcel Weiß die Insolvenz von Netrada zum Anlass, um über die Anfälligkeiten des E-Commerce-Dienstleister-Marktes zu sprechen, der weitaus fragiler ist als gemeinhin angenommen. Vor welchen strategischen Herausforderungen stehen Logistiker, aber auch andere E-Commerce-Dienstleister in der aktuellen Umbruchphase?

Dauer: 1 Stunde, 7 Minuten

Abonnieren:

Exchanges kann man auf SoundCloud verfolgen. Der Podcast kann per RSS-Feed abonniert werden und man findet Exchanges auch in iTunes.

Links zu den Themen:

Frühere Ausgaben:



Kategorien:exchanges

5 replies

  1. Ich muss gestehen, ich habe mir den podcast erst heute angehört. Aber auch im Rückblick sind das interessante Punkte, die Ihr da ansprecht, auf 2 möchte ich eingehen.

    1.Zukunftsfähigkeit von Logistikdienstleistern

    Ich habe den Eindruck, dass hier folgendes Prinzip vorherrscht: Der Händler sagt, hier sind meine Zahlen und meine Prozesse und der Dienstleister baut dann die Hülle um das Kundengerüst und schaut, dass ihm seine Kalkulation nicht um die Ohren fliegt. Die erstellte Abwicklung ist dann „kostenoptimiert“ im Sinne der Deckungsbeitragsrechnung des Dienstleisters.

    Innovationen zwischen Händler und Dienstleister sind gerade zu Beginn einer Geschäftsbeziehung schwer in Gang zu setzen, da die Umsetzung entweder an Vertragslaufzeiten oder an mangelnder Flexibilität auf Dienstleisterseite scheitert (jede Änderung im Prozess kostet Geld).

    2. Synergien in der Logistik

    Ein wirklich ein innovativer Ansatz wäre, wenn sich beispielsweise Elektronikversender mit ihrer Lagerlogistik zusammentun. Oft haben alle die gleichen Lieferanten und auch die gleichen Anforderungen in der Auftragsabwicklung. Eine derartige Konstellation von 3 bis 5 Elektronikversendern kann für Logisitkdienstleister interessant sein (Verringerung von Abhängigkeiten). Es ist aber auch denkbar, dass die Versender die Logistik selbst abwickeln, beispielsweise als joint-venture.

Trackbacks

  1. In eigener Sache: Exciting Commerce geht ins 10. Jahr « Exciting Commerce
  2. Meilenstein: Die Exchanges finden 1.000 Hörer pro Folge « Exciting Commerce
  3. In eigener Sache: Online Shopping Queens toppen alles « Exciting Commerce
  4. In eigener Sache: Die Online Shopping Queens toppen alles « Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: