Passt!: Wie lässt sich ein neues Waschmittel online verkaufen?

Auch so kann die Zukunft des (Online-)Handels aussehen: Auf dem Entrepreneurship Summit in Berlin feierte heute u.a. Passt! Premiere, ein neues Waschmittel, das ausschließlich online vertrieben wird – in Großpacks und inhaltlich "reduced to the max":

Passt

Vermarktet wird Passt! als "Kampagne für intelligentes Waschen". Das Waschmittel gibt es in nur drei Varianten, angepasst an den jeweiligen Härtegrad des Wassers. Alle "überflüssigen" Inhalts-, Füll- und Duftstoffe herkömmlicher Waschmittel fallen weg.

Mit Passt!, Ratiodrink, der Teekampagne oder der Weinkampagne verdeutlicht Günter Faltin seinen Ansatz von Entrepreneurship: Der Entrepreneur entwickelt die Idee und führt das Unternehmen, operativ gemanagt wird es von professionellen Partnern, die im Fall von passt! die Produktentwicklung, die Produktion und den Versand übernehmen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

2 replies

  1. Schönes Konzept und super Bsp. für einen MVP Ansatz. Aber den Bestellen Link doch klein zu machen und die großflächigen Grafiken (1A Störer :D) nicht klickbar zu machen, widerspricht jeder Landingpage Optimierung. Man kann doch auch mit einem guten und nachhaltigen Geschäftsansatz gleich ans Geldverdienen denken, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.845 Followern an

%d Bloggern gefällt das: