In eigener Sache: Unsere besten Jahre 2009-2010

Für Exciting Commerce war es ein Traumstart ins neue Jahr(zehnt). Schon nach der ersten Woche sind sämtliche Rekorde von 2009 eingestellt.

Es gab neue Höchstwerte bei den Seitenabrufen, bei der Zahl der Feed-Abonnenten (an Wochentagen > 6.500), den Verlinkungen, etc. Und erfreulicherweise ist dieser Aufschwung nicht der Saison geschuldet, ganz im Gegenteil, sondern einer generellen Aufbruchstimmung in fast allen Exciting Commerce Feldern zu verdanken:

  • Etsy und seine Investoren treiben den Social Commerce wieder voran

Damit gehen zwei äußerst zähe Saure-Gurken-Jahre zu Ende, in denen es nur mit einiger Mühe und kreativer Themenfindung gelang, das Blog einigermaßen attraktiv und spannend zu halten.

Denn mit dem eigentlichen Blogthema – Exciting Commerce / spannende Verkaufskonzepte – hatten viele Beiträge zuletzt immer weniger zu tun. Einige haben dies zu recht bemängelt, aber 2008 und 2009 gab es in den Kernbereichen tatsächlich kaum etwas, was nicht schon in den Exciting Commerce Jahren  2005 bis 2007 ausgiebigst behandelt worden wäre.

Einzige Ausnahme waren die technologischen Durchbrüche, vor allem bei den Shoppinglösungen im Open Source Bereich (s. Exciting Commerce Stars 2009).

Rekordjahr 2009 – Erfolge auf allen Ebenen

Trotz der Widrigkeiten bei den Inhalten war 2009 das erfolgreichste Jahr in der fast fünfjährigen Exciting Commerce Geschichte – und zwar nicht nur publizistisch, sondern auch kommerziell: Seit Dezember sind erstmals alle verfügbaren Sponsorenplätze ausgebucht (drei Unternehmen befinden sich momentan auf der Warteliste). Und was die Blogs abwerfen, können wir nun zunehmend in das Exceed Programm stecken, um auch aktiv neue Ideen im E-Commerce voranzutreiben.

In diesem Zusammenhang vielen Dank allen Innovationspartnern und Sponsoren, die uns über die Jahre unterstützt haben, speziell aber an Netz98 (Tim Hahn, Daniel Hölzer und Manuel Seitner) und die Marketing Factory (Peter Faisst), die Exciting Commerce von Beginn an und kontinuierlich gepusht haben. Normalerweise springen ja größere Agenturen immer lieber auf fahrende Züge auf, als selber neue Akzente zu setzen und mitzuhelfen, Entwicklungen in Gang zu bringen.

Nicht so bei den Exciting Commerce Partnern: Dort herrscht genau der Pioniergeist und die Offenheit für Neues, die man sich wünscht – hier im Blog genauso wie bei den Sponsoren der Live Shopping Days!

Lsdspreespeicher

Restart 2010 – Zurück zu den Wurzeln

Wer schlau war, der hat die vergangenen beiden Jahre intensiv genutzt, um "das neue Web" zu verstehen und sich intensiv auf das kommende Jahrzehnt vorzubereiten, wenn die nächsten Innovationswellen und die nächsten großen Durchbrüche im E-Commerce anstehen.

Bei Exciting Commerce ist dies definitiv gegeben, und wir sind bereit, 2010 inhaltlich und konzeptionell neu durchzustarten – bzw. dort anzuknüpfen, wo wir Ende 2007 aufgehört haben.

Auf ein spannendes, neues Jahrzehnt und auf jede Menge E-Commerce am Puls der Zeit!

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Chronik

8 replies

  1. Chapeau!, Jochen. Ich freue mich sehr auf die Live Shopping Days in Berlin und wünsche dir auch für das Jahr 2010 viel Geduld mit Branche und so manche erfreuliche Entwicklung. Auch für uns.

  2. Da kann man nur gratulieren und quasi nochmals auf das neue Jahr anstossen – hoffen wir gemeinsam auf viele neue Innovationen, spannende Ereignisse, überraschende Konzepte und Unternehmen, die sich aufgeschlossen gegenüber dem „neuen“ E-Commerce zeigen.
    Wir bleiben dran – auch in der Schweiz!

  3. Jochen,
    mach weiter so – Exciting Commerce ist bei weitem das beste E-commerce Blog, das es gibt!

  4. Das liest sich ja wie eine Otto-Pressemeldung….
    Peace :-)

  5. Herzlichen Glückwunsch! – ggf. ein Tick zu selbstkritisch für die Jahre 2008 und 2009. Auch für 2010 sehen wir euch als unser großes Leitblog.
    VG
    Alex
    Woher kommen die Feedburner Veränderungen jeweils zum Wochenende?

  6. Danke. Sehr nett :-)
    Die Feedburnerzahlen schwanken generell. Woran es liegt, weiß ich nicht. Vielleicht sind einige nicht online am WE, (oder woran könnte es sonst liegen? :-)
    Zur Wochenmitte gabs auch wieder einen Einbruch bei den Zahlen, passiert meist dann, wenn bestimmte Feed-Dienste (Netvibes/Firefox/iGoogle) nicht getrackt werden (können)

  7. @Jochen
    http://feedburnerstatus.blogspot.com/2010/01/issue-subscriber-numbers-reported-by.html
    Die Feedburner-Zahlen sind generell eher Richtwerte, da viele Dienste Feeds zentral abholen und keine Rückmeldung dazu liefern (z.B. per User-Agent-Angabe), wieviele Nutzer den Feed dort abonniert haben. Lokale Feedreader hingegen holen nicht zwingend täglich die Feeds ab, auch dadurch „fehlen“ dann Leser.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: