Teleshopping: QVC Deutschland im internationalen Vergleich

Sehr weitreichende Einblicke in die Strategien seiner Landesgesellschaften hat kürzlich QVC seinen Investoren gegeben (PDF).

Spannend ist zum Beispiel dieser Kennzahlenvergleich, der neben der Umsatzverteilung der QVC-Töchter auch den Schwachpunkt von QVC Deutschland verdeutlicht, das umsatzmäßig zwar vor Japan und Großbritannien liegt, aber bei der Ausschöpfung hinterhinkt.

Qvcintl2009
Quelle: QVC Investorenpräsentation (PDF)

So schöpft die US-Mutter ihren Markt aktuell immer noch doppelt so gut aus wie QVC Deutschland, allerdings hat QVC in den USA auch einen Marktanteil von 66%.

Die Präsentation (PDF) enthält Detail-Informationen zu allen bestehenden QVC-Märkten sowie erstmals auch zum für Oktober 2010 geplanten Start in Italien.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Live Shopping

  1. Wenn ich die Chart richtig interpretieren, hat QVC Deutschland und QVC Japan das größte Wachstumspotential.
    QVC US hat in fast 25 Jahren 7,1% der erreichbaren Haushalte zu Kunden gemacht.
    Wenn QVC Deutschland die gleiche Rate erreicht und der Umsatz pro Kopf weiterhin bei $630 liegt, dann schlummert hier noch ein Umsatzpotential von rund 750 Mio. US-Dollar. Da geht noch einiges ;-)

  2. Das sind genau die Werte, auf die ich auch komme. Und auch der pro Kopf Umsatz ist ja noch durchaus ausbaufähig, wie Japan & Co zeigen.

Schreibe eine Antwort zu Ingo Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: