In eigener Sache: Wie unser kleiner Buchladen gedeiht

Einer der Überraschungserfolge des vergangenen Jahres war unser kleiner Buchladen. Auf kein Thema wurden wir in über 2.000 Tagen Exciting Commerce so häufig und so positiv angesprochen wie auf die regelmäßigen Buchempfehlungen.

Offenbar geht es nicht nur uns so, dass sie sich schwer tun, im Dickicht der Buchveröffentlichungen den Überblick zu behalten und die spannendsten Neuerscheinungen herauszufiltern.

Entsprechend haben wir den Navigator-Ansatz (bestehend aus Tipps und Trending Books) 2010 verfeinert und bringen die Buchempfehlungen nun in regelmäßiger Form und zur besseren Orientierung jeweils an den Wochenenden.

Als Grundregel gilt: Wir empfehlen keine Bücher, von denen wir nicht selber überzeugt sind. Tendenziell setzen wir auf Fachliteratur amerikanischer Provenienz, auch deswegen, weil sich US-Autoren schlichtweg mehr Mühe geben, ihre Themen ansprechend und lesbar zu vermitteln.

Die meisten Buchtipps sind mit Amazon-Links versehen, d.h. Exciting Commerce partizipiert an den Verkäufen (siehe Umsatzentwicklung). Fast wichtiger aber noch ermöglicht uns das Amazon-Tracking die Erstellung regelmäßiger Hitlisten, die einen Eindruck vermitteln, was gerade besonders im Trend liegt.

Bookstore2010

Wir danken all denen, die diesen Service nutzen, und freuen uns wie immer über Feedback und spannende Buchtipps, auch über das Jahr 2010 hinaus!

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Chronik

  1. Ui. Sehr interessant. Ich habe mich schon lange gefragt, wieviel ihr mit den Partnerlinks verdient. Es gibt ja Menschen, die niemanden etwas gönnen, aber ich kaufe gerne über Partnerlinks. So kann man auch etwas zurückgeben. Und das besser als mit flattr und co.

  2. Na, da habt ihr immerhin 600 Euro verdient in 2010, ihr freut Euch sicherlich über jede Einnahmequelle.

  3. @Florian: Freuen tun wir uns über alles, was Exciting Commerce voranbringt. Aber, wie gesagt, die Partnerlinks sind eher ein Nice-to-have. Spannender sind die Auswertungen, die sich daraus ergeben, um ein besseres Gefühl für die Leser-Interessen zu bekommen.
    @Eric: Schön zu hören :-)

  4. Ich denke, hier kommt es gar nicht mal so auf die absoluten Zahlen an, sondern mir gefaellt, mit wie wenig Aufwand man einen positiven Cash-Flow erzeugen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: