Notebooksbilliger-Chef Arnd von Wedemeyer im Video-Interview

André Vollbracht hat Notebooksbilliger-Gründer Arnd von Wedemeyer für Venture TV interviewt. Darin erzählt dieser von den Anfängen als Systemhaus über die Erfolgsfaktoren im Online-Handel bis hin zu den Erfahrungen mit dem Münchner Notebooksbilliger-Store:

"Um die Flächenproduktivität würde uns jeder Retailer beneiden. Für uns aber, die wir sehr verwöhnt von unseren Online-Zahlen sind, sagen wir: das funktioniert, ist prima, aber nicht so, dass wir sagen, da müssen wir jetzt absolut Vollgas geben. Da stecken wir unsere Ressourcen lieber doch in andere Projekte. Wir werden allerdings weitere Stores machen."

Er glaubt, dass es heute im Elektronikbereich schwieriger ist, einen Online-Shop zu starten als einen stationären Laden und sagt über die Erfolgsfaktoren für Notebooksbilliger:

"Wir haben dann überlegt: wie können wir uns für die Kunden besonders machen, aber auch für die Hersteller besonders machen."

Notebooksbilliger freut sich gerade über ein Umsatzwachstum von 50% im ersten Halbjahr und hält daher bis zum Jahresende einen Umsatz von 500 Mio. Euro für machbar.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

  1. Danke ! Super Interview. Ich als Blogger weis nur zu gut welche mächtige Arbeit dahinter steckt , arbeit wobei der Dank minimalistisch ist.

  2. Sehr sympatischer Kerl :)
    Bodenständig und mal fernab von jeglichen finanzbeinflussten Entscheidungsorganisationen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: