K5 & Co: Unsere Planungen für das Jahr 2012

Nach dem überaus positiven Echo auf das Debüt der K5 Konferenz vor zwei Wochen in der Reithalle München quillen unsere Postfächer über mit Anfragen für 2012. Zur besseren Orientierung deshalb hier kurz für alle der aktuelle Stand mit den Plänen fürs kommende Jahr.

K5panorama

Fest steht: Nach den guten Erfahrungen in diesem Jahr wird Exciting Commerce auch 2012 wieder von zwei großen Veranstaltungen flankiert – von einer Innovationskonferenz im Frühjahr und einer Wachstumskonferenz im Herbst:

  • Für den 22./23. März 2012 planen wir die erste Exceed-Konferenz für neue E-Commerce-Modelle in Berlin. Die Exceed Konferenz ist die Leistungsschau für die Innovationskraft und den Ideenreichtum der deutschen E-Commerce-Branche. Unter neuem Namen treiben wir hier das bestens bewährte Konzept der Live Shopping Days weiter, die wir 2011 bereits zum fünften Mal durchgeführt haben. Die Teilnehmerzahl wird hier auf 500 begrenzt sein.
  • Die zweite K5 Konferenz der stärksten Online-Händler findet 2012 vsl. am 20./21. September wieder in München statt. Nach dem erfolgreichen Debüt wollen wir uns hier noch einmal stark vergrößern und rechnen im nächsten Jahr mit 800 bis 1.000 Teilnehmern quer durch alle Handelsbranchen. Außerdem gibts ein paar spannende Neuerungen, die die Leistungen der deutschen (Online-)Händler noch stärker in den Vordergrund rücken.

Beide Veranstaltungen beginnen jeweils am Donnerstagmittag und enden am Freitagabend. Integriert ist eine Party am Donnerstagabend.

Wir freuen uns über Sponsoren und Kooperationspartner für beide Veranstaltungen, werden die Zahl der Partner allerdings wieder jeweils sehr beschränkt halten, um den besonderen Charakter der Veranstaltungen nicht zu gefährden.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Chronik, exceed, k5

4 replies

  1. Hallo Jochen, wieso muss die K5 Konferenz wieder genau im Umfeld zwische DMEXCO und Versandhandelskongress positioniert sein? So ein Kongressmarathon bringt doch niemanden etwas!

  2. Kongressmarathon für wen? Die Frage impliziert, dass Online-Händler auf alle drei Veranstaltungen gehen.
    Realistischerweise ist es aber doch so, dass sich Online-Händler wenn überhaupt, dann eine, maximal zwei Veranstaltungen herauspicken.
    Zur konkreten Planung für die K5: Eine Konferenz in München muss nach den Sommerferien und entweder vor oder nach dem Oktoberfest stattfinden.
    Der jetzige Termin ist für München ideal, weil die K5 so, direkt vor dem ersten Wiesnwochenende, auch für internationale Gäste/Speaker attraktiv wird.

  3. Ich schliesse mich Thorsten’s Frage an und frage mich auch, was das soll. Vor allem, weil
    a) online-Händler auch oft offline-Händler sind, auch wenn man den Multi-channel-Handel immer wieder für tot erklärt ;-)
    Und diese Fraktion hat nach wie vor ihr Zuhause u.a. beim Versandhandelskongress, wären. K5 ist vielleicht von zusätzlichem Interesse, nur sind 2 Konferenzen innerhalb 1 Woche kaum machbar und im Haus oft nicht durchbringbar.
    b) sich pure-player online u.a. auch für den Versandhandelskongress interessieren. Zumindest die, die verstanden haben, dass selbst der progressivste online-Handel nun mal auf konservative Prozesse des Versandhandels aufbaut und daher auch Interesse am Versandelshandelskongress haben.
    c) und um sich richtig zu verzetteln, pure-player UND Multichannel-Händler neben K5 und Versandhandelskongress, auch Interesse an einer Veranstaltung wie DMEXCO haben um ihre Kampagnen besser vermarkten zu lassen.
    Daher ist der K5-Termin m.E., trotz logisch klingender Wiesn-Argumentation, mehr als unglücklich. Ein späterer Termin z.B. in den November ‚rein würde es auch tun. Wenn es sich tatsächlich zum Branchenmagnet entwickelt, dann zieht K5 auch später an. Und internatonale Gäste könnten es dann auch mit ihren Weihnachtseinkäufen in München verbinden ;-)

  4. Ja, genau, weil Händler ja im Weihnachtsgeschäft nichts besseres zu tun haben als sich die Zeit auf Konferenzen zu vertreiben ;-)
    Ende Oktober/Anfang November liegt der Europäische Online-Handelskongress in Berlin. Da ist die Terminfindung noch schwieriger.
    Die Rolle des Versandhandelskongress für den Online-Handel wird gemeinhin überschätzt. Das hat schon dieses Jahr gezeigt, als die Termine ja noch enger lagen – und der VHK trotzdem Rekordzahlen melden konnte. Der Händlermarkt wächst einfach rasant. Und aus meiner Sicht werden hier jeweils komplett unterschiedliche Zielgruppen/Handelsegmente bedient.
    Wir setzen bei der K5 ja bewusst auf ein Kontrastprogramm für den Online-Handel und konzentrieren uns auf Themen, die der VHK nicht oder nur ganz am Rande behandelt. Wer sich über den Versandhandel informieren will und/oder sich mit den Katalogversendern über Kanalkonflikte austauschen will, geht auf den Versandhandelskongress, wer von den Online-Erfahrungen profitieren und die Zukunft des E-Commerce gestalten will, der findet auf der K5 Ideen und Anregungen.
    K5 und DMEXCO liegen in der Tat suboptimal, aber das lässt sich leider nicht ändern, da man die Hotelpreise in München zur Wiesnzeit niemandem zumuten möchte.
    Der K5 Termin ist sicherlich nicht ideal, aber einigermaßen optimal unter den gegebenen Umständen. Ein idealer Termin ist im Herbst ohnehin nicht zu finden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: