Buch.de und Bücher.de im langjährigen Umsatzvergleich

Die Weltbild-Gruppe, die derzeit wie Springer und Holtzbrinck jeweils 33% an Bücher.de hält, möchte die Mehrheit übernehmen.

Entsprechend lohnt sich ein Blick auf die Umsatzentwicklung, speziell wie Bücher.de im Vergleich zu Buch.de abschneidet:

Buchde-buecherde

Zu berücksichtigen ist, dass sich Buch.de zuletzt vom Schweizgeschäft getrennt hat, was zu Umsatzeinbußen von 24,5 Mio. Euro geführt hat.

Im Wettbewerb mit Amazon hat weder Buch.de noch Bücher.de eine relevante Größenordnung erreicht.

Interessant ist, wie im Online-Markt gerade eBook.de ("Meine Bücher immer dabei"), bis vor einem Jahr als Libri.de bekannt, mit einem alternativen Ansatz Druck macht.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Buchhandel, Shopboerse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: