Outfittery erreicht Umsätze von 25 Mio. Euro (in der Runrate)

Outfittery hat im September und Oktober erstmals mehr als 2 Mio. Euro Umsatz gemacht. Auf zwölf Monate hochgerechnet entspricht dies einer Runrate von 25 Mio. Euro:

outfitterygrowth

Den Unterlagen zufolge kauften die Ende Oktober 100.000 Kunden von Outfittery im Schnitt für 200 Euro (nach Retouren) – bei Margen von über 50%.

outfitteryltv

Den Angaben im Chart zu urteilen, dürfte Outfittery 2014 auf Jahresumsätze zwischen 18 und 19 Mio. Euro gekommen sein – nach gut 7 Mio. Euro 2013.

Modomoto geht einen anderen Weg

Während Outfittery nach einer 13 Mio. Euro Runde („Führender U.S.- amerikanischer Venture Capital Investor steigt ein“) international expandiert, fokussiert sich Modomoto noch stark auf den deutschsprachigen Markt und gab kürzlich Auskunft in einem ausführlichen Interview („Drei Jahre Modomoto“):

modomoto

„Mit 200.000 Kunden machen wir aktuell einen Umsatz im zweistelligen Millionenbereich. Die meisten Kunden bestellen zum Saisonwechsel eine neue Box. Wir sind nicht allzu weit vom Break-Even entfernt. Einen genauen Zeitpunkt haben wir aber nicht festgelegt.“

Modomoto wird wie BestSecret und andere auch beim nächsten K5 Founders Dinner und auf dem K5 Capital Day am 19. März in München vertreten sein.

Trunk Club unterm Dach von Nordstrom

US-Vorreiter Trunk Club hatte sich nach 2012er-Umsätzen von 20 Mio. Dollar für 2014 die 100 Mio. Dollar vorgenommen, wurde allerdings kürzlich von Nordstrom übernommen („Nordstrom mit Details zur $350 Mio. Übernahme“).

Wie Nordstrom Trunk Club und Hautelook strategisch integrieren will, gabs diese Woche bei der Präsentation der Geschäftszahlen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

14 replies

  1. Sehr interessant. Danke Jochen. Ich hätte auf höhere Umsätze getippt. Zeigt dass es ein sehr kleiner Nichenmarkt ist, aber dafür super profitabel. Auf jeden Fall ein solides Business, allerdings droht schon Gefahr von Zalando und co. die das jetzt auch machen. Die Frage ist auch ob die Stammkunden nach 3 Jahren weiter dabei bleiben oder lieber wieder wo anders selber schoppen, oder die Frau das übernimmt.

  2. Finde ich fast etwas enttäuschend angesichts der fortlaufenden PR der letzten Monate und der vermutlich über 15 Mio Euro funding. Zumal die rund 20 Mio in 2014 die internationalen Umsätze einschließen.
    Wenn man dann noch den kompetitiven Markt mit einem national starken Modomoto und einem frisch eingestiegenen Zalando sieht, könnte das noch sehr spannend werden.

    • Interessant auch der Vergleich mit den slides der NOAH 2013, also ein Jahr zuvor.

      Kunden: von 50.000 auf 100.000 rauf
      Warenkorb: von 250 auf 200 Euro runter
      Customer Retention: von 60 auf 55% runter

      Der sinkende Warenkorb und die verringerte Customer retention resultieren wahrscheinlich aus der Internationalisierung.

      Stellt sich dennoch die Frage, wie der Exit aussehen soll. Von einem Börsengang kann man nicht vor 2020 sprechen, dafür sind die Umsätze einfach noch viel zu klein. Zalando als Käufer fällt raus, die machen das ja selbst. Spannend ist, ob Otto sich dafür begeistern und das auch bezahlen kann. Würde eigentlich ja ganz gut zum Collins-Ansatz mit mehreren Plattformen passen.

  3. Sehr interessant. Danke für die Insights Jochen!
    Die 25 Mio Umsatz finde ich jetzt noch nicht sehr aussagekräftig.
    Letztlich explodieren die Umsätze dann, wenn die Neukunden zu Bestandskunden werden. So hat Trunkclub ja den Sprung von 20 Mio auf über 100 Mio $ Umsatz innerhalb eines Jahres geschafft.
    Daher ist die internationale Expansion (mit erstmal vielen Neukunden) eher eine gute Nachricht für zukünftiges Wachstum. Das Potential sollte für 2015 also bei 100 Mio € oder mehr liegen.
    Ob es dann auch so kommt, ist natürlich eine andere Frage.

  4. Daniel,

    deine Idee klingt natürlich spannend, aber schau wie viele Jahre Outfittery gebraucht hat um in .de so weit zu kommen, als First Mover. Mittlerweile ist der Markt extrem gereift und das Model hat international starken Wettbewerb. Ob das Ding noch so stark zünden kann bleibt abzuwarten.

Trackbacks

  1. Today in Germany: Outfittery KPIs, GLOSSYBOX profitable, Xing numbers.
  2. This Week in Germany: Funding, IPOs, Startup & Accelerator News. And One More Thing.
  3. Outfittery erhält weitere 20 Mio. Euro Wachstumskapital | Exciting Commerce
  4. Stilbox vs. Trunkclub: Wie Peek & Cloppenburg Nordstrom nacheifert | Exciting Commerce
  5. Kann Outfittery für Männer werden, was Zalando für Frauen ist? | Exciting Commerce
  6. Klickst du noch oder wohnst du schon? Dieses deutsche E-Commerce-Startup baut das IKEA der Zukunft | t3n
  7. Outfittery macht Männer zu (glücklichen) Opfern | Strategie | Marktding
  8. Outfittery holt weitere 22 Mio. Dollar an Wachstumskapital – Exciting Commerce im 12. Jahr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 8.304 Followern an

%d Bloggern gefällt das: