Amazon legt Wachstumskorridor für 2017 auf 14% bis 23%

Nach einem Umsatzplus von 27% im vergangenen Jahr („Amazon wächst 2016 von $107 Mrd. auf $136 Mrd.“) hat Amazon den Wachstumskorridor für 2017 auf 14% bis 23% im ersten Quartal gelegt. Wer also im Wettbewerb mit Amazon keinen Boden verlieren will, sollte ein Wachstum mindestens dieser Größenordnung an den Tag legen.

Die nationale Wachstumsrate für den deutschen Online-Handel soll 2017 laut HDE (PDF) bei 11% liegen. Doch diese, strikt nationale Sicht ist zunehmend anfechtbar, wie Alexander Graf gerade sehr schön dargelegt hat:

hdeonline2017

„Der B2C Onlinehandel dürfte in 2016 in Deutschland irgendwo im Bereich 5 Mrd. Euro + X  gewachsen sein und auch in 2017 wird das so weitergehen. Das X ist eine Messungsunschärfe die durchaus auch Milliarden ausmachen kann.

Beispiel: Bestellungen aus dem Ausland, insbesondere Asien, werden in den meisten deutschen Erhebungen nicht betrachtet, aber das Volumen ist jetzt bereits enorm. Fragt mal euer örtliches Zollamt.“

Besser (im Sinne von: zielführender) ist es für ambitionierte Online-Player daher in der Wachstumsplanung, sich an marktführenden (und international agierenden) Unternehmen wie Amazon, Zalando & Co. zu orientieren.

Und da ist es fast beruhigend, dass Amazon zumindest umsatzseitig 2017 etwas weniger Gas geben will.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon

1 reply

Trackbacks

  1. Amazon wächst 2016 um 27% auf USD 136 Milliarden | Carpathia Digital Business Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: