Amazon Dash spricht jetzt und findet Nachahmer in Frankreich

Lange hat man nichts mehr vom Amazon Dash gehört („Amazon zieht die Dash Buttons dem Amazon Dash vor“), der bisher nur scannen und Sprachbefehle verstehen konnte. Jetzt hat ihn Amazon erstmals in einer sprechenden Version präsentiert als Amazon Dash Wand with Alexa:

Den Dash hatte Amazon vor drei Jahren vorgestellt („Warum kommt der Dash von Amazon und nicht von Tesco?“). Als nützlicher Helfer im Haushalt ist er vor allem für Amazon Fresh sowie Produkte des täglichen Bedarfs (Everyday Essentials) gedacht.

Während im französischen Lebensmittelhandel bereits Izy, Pikit & Co. das Bild beherrschen, hat der Dash hierzulande noch kaum Spuren hinterlassen.

Auch Amazon hat hierzulande bisher nur die Dash Buttons eingeführt („Wie sich die Dash Buttons für Amazon rechnen“). Amazon Fresh ging erst kürzlich an den Start.

Zuletzt hatte Amazon im Rahmen seiner Alexa-Strategie in den USA den Echo Show und den Echo Look vorgestellt („Amazon präsentiert Styling-Kamera für Frauen„).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon, Food

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: