Die Amazon Treasure Trucks jetzt bereits in 25 US-Metropolen

Was, wenn Amazon Hunderte von Treasure Trucks losschickt? Bald könnte es soweit sein, denn Amazon startet mit den Treasure Trucks in 7 weiteren Städten und bedient damit bereits 25 US-Metropolen:

Nach einer einjährigen Testphase in Seattle hat Amazon Ende Juli begonnen, seine Treasure Trucks landesweit auszurollen und legt damit ein enormes Tempo an den Tag.

Mehr zum Thema auch in den Exchanges #180 („Picnic und die City-Logistik“).

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Amazon

7 replies

  1. Mir ist noch nicht der strategische Gedanke dahinter klar. Warum setzt Amazon darauf und warum sollte ich als Kunde das nutzen?

    Die Artikel kann ich ja auch normal bei Amazon kaufen und von besonderen Rabatten ist nicht die Rede (oder übersehe ich da etwas?). Ich lasse es mir doch lieber gemütlich liefern statt in einer Großstadt erstmal zum Truck laufen zu müssen. Entweder Prime oder wenn es dringend ist Prime Now.

  2. Dieser Artikel fasst den „Nutzen“ganz gut zusammen: http://t3n.de/news/amazon-treasure-truck-2-840162/
    Ob die Strategie wirklich aufgeht, wird sich wohl erst mit der Zeit zeigen.

    • Ich gebe dem Konzept maximal zwei Jahre. Scheitern wird es aus zwei Gründen.

      1) Das Angebot hängt wesentlich davon ab, dass die Hersteller mitspielen und attraktive Konditionen gewähren. Siehe das im T3N Artikel erwähnte GoPro Angebot. Das wird kein Markenhersteller aber auf Dauer mitmachen, entsprechend schwer wird es, langfristig ein attraktives Angebot anzubieten.

      2) Für Kunden ist vermutlich das erste und auch noch das zwei Abholerlebnis so richtig aufregend. Spätestens beim dritten Mal wird man aber dann doch den Truck verpassen, oder will einfach nur das Produkt und nicht die Glitzershow drumherum, oder ist genervt vom Lärm, den das Ding vor der eigenen Haustür erzeugt. Als Kunde will ich letztlich gute Angebote und diese bequem bis zu mir nach Hause. Wenn ich die GoPro auch online zu einem ähnlichen Preis kriegen kann, warum soll ich dann pünktlich an der nächsten Straßenecke mir die Beine in den Bauch stehen?

      Ist meiner Meinung nach wieder so eine typische Amazon PR Aktion: impact auf Umsatz überschaubar, aber richtig viel kostenlose Presse. Und das Heer der Berater hat wieder eine tolle Story, mit der sie über Xing die aufgeschreckten Offliner bearbeiten können.

  3. Passend zum Thema macht sich Rewes Gartenliebe.de gerade ziemlich stillos vom Gartenacker ( siehe Startseite).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: