Die Kartenmacherei wächst aus eigener Kraft auf 30 Mio. €

2018 wollen wir uns stärker auch auf die Davids der Branche konzentrieren („“David vs. Goliath” ist das Leitmotiv für die K5 Konferenz 2018“), die oftmals lieber unter dem Radar segeln. Ein gutes Beispiel ist die 2010 gegründete Kartenmacherei („Gute Karten für eigene Gedanken“):

„Aus dem Projekt ist mittlerweile ein Unternehmen mit etwa 30 Millionen Umsatz geworden – die Kartenmacherei und ihre 120 Mitarbeiter verteilen sich überwiegend auf Standorte nahe des Ammersees, in München und in Hamburg. Und all das ohne Geld von Banken oder Investoren.

„Wer zu früh und zu schnell skaliert, schielt meiner Meinung nach eher auf das große Geld und ist weniger bemüht, ein sinnvolles Geschäftsmodell aufzubauen“, sagt Gründer Christoph Behn.

Mehr zur Gründer- und Unternehmensgeschichte der Kartenmacherei auch in einem früheren Porträt („Auf eine Karte gesetzt“).

Es ist nicht ganz einfach, die Davids mit ihren Erfahrungen auch auf die Konferenzbühne zu bekommen. Zugesagt für die K5 am 3./4. Juli in Berlin haben u.a. bereits Keller Sports, FabFab und Shoepassion.

Online erfolgreiche Davids sind allerdings auch weiter als Speaker (m/w) willkommen. Bitte gerne melden unter k5@excitingcommerce.com.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: