Ebay 2008: Das Jahr der großen Enttäuschungen

Ebay erntet, was es im vergangenen Jahr gesät hat, und meldet ein desaströses Weihnachtsquartal:

Ebay2008
aus der Präsentation (PDF)

Ob Ebay seinen Zenith endgültig überschritten hat, werden die kommenden Monate zeigen. Momentan sieht es ganz danach aus.

Hier noch einmal alle Ebay-Beiträge des vergangenen Jahres:



Kategorien:Ebay

10 replies

  1. eBay begründet Umsatzrückgang mit Finanzkrise! Immer eine einfache Lösung!
    http://www.n-tv.de/1089950.html
    „Verantwortlich für den massiven Umsatzschwund zwischen Oktober und Dezember sei der weltweite Abschwung im Internet-Handel, erklärte Ebay“
    Aber hatte Amazon nicht das beste Weihnachtsgeschäft seiner Geschichte verkündet? Naja, die Finanzkrise halt…

  2. Ich hätte auch gerne ein „desaströses Weihnachtsquartal“ mit 525 Mio. $ Free Cash Flow und 367,2 Mio. $ Gewinn!
    Ich stimme der Einschätzung zum Geschäftslebenszyklus komplett zu, ebay hat seinen Zenit überschritten. (Interessant ist aus meiner Sicht, dass dynamische Vertriebsmodelle kürzere Zyklen haben als normale wie amazon. Dies dürften wir auch bei den Live-Shopping-Anbietern beobachten können in Zukunft) Es steht außer Frage, dass ebay ein strategisches Problem mit seinem Geschäftsmodell hat, welches sie zu lösen haben. Eine Strategiekrise bringt jedoch deutlich mehr Zeit mit sich.
    Die Art der Kommentierung finde ich in diesem Fall komplett unangebracht und dem normalen Niveau des Blogs nicht entsprechend.

  3. „Desaströs“ bezieht sich auf die Umsatzentwicklung. Wenn die Zahlen schon 7% unter Vorjahr liegen, möchte ich nicht wissen, wieviel Ebay unter Plan lag.
    (Der Sprung von Q3 zu Q4 im Vorjahr lässt allerdings erahnen, dass das Weihnachtsquartal komplett danebengegangen ist. Ebay hat im letzten Jahr mit seinen strategischen Harakiri-Versuchen alles daran gesetzt, Verkäufer und Käufer gleichermaßen zu vergraulen. Insofern finde ich die Bewertung nicht unangemessen.)

  4. Die Kommentierung passt sehr gut zu den Zahlen und Entwicklungen.

  5. Es ist ein bisschen verfrüht gleich aufgrund eines einzigen Jahresergebnisses bereits darüber zu mutmassen ob der Zenit überschritten ist oder nicht. Nach dieser Vorgehensweise hätten vermutlich ca. 90% aller bekannten Grossunternehmen ihren Zenit bereits überschritten.

  6. Die Bewertung erfolgt ja nicht allein auf Basis des Jahresergebnisses, sondern auch aufgrund der Maßnahmen, die Ebay 2008 eingeleitet hat. Damit hat Ebay sehr viel Vertrauen zerstört, das auf absehbare Zeit kaum mehr zurückzugewinnen ist.

  7. Da ist Ebay aber zum größten Teil selber daran schuld. Was da mit den Händler abgezogen wird ist nicht mehr zu vertreten. Das neue Bewertungssystem bei dem der Händler den Kunden nicht mehr negativ bewerten kann ist bestimmt nur ein Punkt warum die Händler abspringen. Auch durch die Gebührenstruktur ist es fast ausgeschlossen das man da günstigere Preise wie in einem eigenen Onlineshop anbieten kann. Das ist ein systematische Händler vergraulen.

  8. Also ich bin ja durchaus ein Freund von einfachen Lösungen, aber irgendwie bin ich der Meinung ein Quartalsbericht sollte nicht den Eindruck erwecken, als wenn hier ein Praktikant Hand anlegen musste ;-)

  9. Ebay: Eine Erklärung für den Umsatzrückgang

    Quelle: eBay Deutschland
    Lange Zeit war Ebay der große Liebling eines jeden Internetusers. Doch die Zeiten haben sich geändert: Das größte weltweit größte Auktionshaus gerät zunehmend ins Hintertreffen. Nach zahlreichen Jahren eines starken Wach…

Trackbacks

  1. Ebay Fantasies – oder: Wie sich Ebay die Zukunft verbaut hat | Exciting Commerce

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: