Ankauf/Verkauf: Ebay stürmt im Rückwärtsgang nach vorn

Am liebsten würde Ebay die Zeit zurückdrehen in die Jahre 2003/2004, als die Welt für Ebay noch weitgehend in Ordnung war.

Wie am Wochenende bekannt wurde, stößt Ebay StumbleUpon ab, will Skype loswerden und sich stattdessen an GMarket in Korea beteiligen.

Keiner mißtraut dem nutzergetriebenen Web derzeit so sehr wie Ebay. Entsprechend sind diese Schritte nur konsequent.

Zu seinen Wurzeln will Ebay allerdings nicht zurück. Denn statt vieler kleiner Händler und Verkäufer sollen bei Ebay künftig eher die Großen ("Diamondsellers") den Ton angeben – mit Festpreisangeboten und Restposten.

In der kommenden Woche will Ebay seine Quartalszahlen bekanntgeben. Die neuesten Änderungen auf der Plattform stehen heute auf dem Programm

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Ebay

  1. Niedergang ist manchmal eine schleichende Angelegenheit, gespeist aus den Reserven der guten, alten Zeit.
    Interessant zu beobachten, wie das Netz auch hier Entwicklungen beschleunigt; es dauert eben nicht mehr Dekaden, wie zu früheren Industriezeiten.

  2. Ist diese Glorifizierung der aktuellen Situation ein verspäteter Aprilscherz?

  3. @Mirko Riedel: Welche Glorifizierung? (Oder steh ich auf dem Schlauch?)
    @Stefan: Also, abschreiben würde ich Ebay noch nicht. Aber interessant ist, wie das Kurzfristdenken über die strategische Weitsicht siegt.

  4. Wenn man liest, das eBay jetzt gerade in der Margen-schwachen Elektronik die versandkostenfreie Lieferung verordnen will, dann scheint eine Bereinigung geplant zu sein. Wer mit den überhöhten Versandkosten kalkuliert, wird aus dem Markt gedrängt. Wer normal kalkuliert, geht freiwillig. Für die Kunden mag das ja gut sein, auf den Preisvergleichsportalen vorteilhaft – aber wer kann sich das leisten? Und mich würde interessieren, ob eBay sich besser stellt, wenn die Versandkosten eingepreist werden, weil dann die Provision steigt…

  5. Der VC Markt ändert sich dramatisch. – Interview mit Andreas Haug (eVenture CapitalPartners)

    Andreas Haug, Managing Director, eVenture Capital Partners
    In Zeiten unsicherer Märkte, versiegender liquider Mittel und panischer Desinvestments interessiert uns, wie sich der Markt für Venture Capital, insbesondere im E-Commerce Bereich, verändert. Z…

Trackbacks

  1. Ebay will 2015 auch Magento und Ebay Enterprise abstoßen | Exciting Commerce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: