Shopbörse: Wer sind die Up-and-Comers im US-Handel?

Wer sind die Senkrechtstarter im US-(Online-)Handel? Das Inc-Magazin hat zum dritten Mal seine Inc 500/5000 veröffentlicht, darunter auch wieder die 100 wachstumsstärksten Einzelhändler.

Nachfolger von Woot!, das die Retailliste im letzten Jahr angeführt hat, ist der 2004 gegründete Baby-Windelversand Diapers, der seinen Umsatz alleine im letzten Jahr um 147% auf 89 Mio. Dollar steigern konnte.

Diapers

Babies sind überhaupt ein gutes Geschäft: Auch mit süßen Babyschühchen à la See Kai Run kann ein 10-Mann-Team 4,5 Mio. Dollar im Jahr machen. Oompa Toys kommt auf ähnlich viel, BabyEarth auf etwas mehr.

Was tut sich sonst in den USA?

Unser persönlicher Favorit ist allerdings Skullcandy, das seit der Gründung vor sechs Jahren mit bunten Kopfhörern und Audio-Zubehör auf 85,5 Mio. Dollar (Vorjahr: 35 Mio. Dollar) gewachsen ist

Wer durch die Inc. 500/5000 stöbert, wird jede Menge weiterer guter Ideen aus der Zeit vor 2005 finden, die ihre erste Feuerprobe bestanden haben und hierzulande noch nicht wirklich gut besetzt sind.

Für die deutschen Top 500 der umsatzstärksten Online-Shops suchen wir weiter Shops, die 2008 mindestens 500.000 Euro Umsatz gemacht haben.
Sachdienliche Hinweise sind herzlich willkommen

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

1 Antwort

Trackbacks

  1. Die Inc. 5000 Liste der wachstumsstärksten Händler in den USA «

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: