Web Währungen: Ning lanciert Virtuelle Geschenke, beteiligt Netzwerkbetreiber

Ning, eine Plattform, mit der sich Nutzer ihre eigenen Social Networks erstellen können, lanciert ein neues Feature für virtuelle Geschenke: Betreiber von Ning-Netzwerken können aus Hunderten von vorgefertigten virtuellen Geschenken auswählen. Sie können aber auch eigene virtuelle Geschenke erstellen (s. Brooklyn Art Project).

ning-Send-a-Gift

Die Ning Virtual Gifts sind das erste Einkommen generierende Ning-Feature. Ning teilt die Einkünfte mit den Netzwerkbetreibern 50/50 ab Anfang 2010. Ausgezahlt wird ab Einkünften von 100 Dollar. Ning bietet den Netzwerkbetreibern auf einer speziellen Site auch Statistiken zum Verfolgen der Verkaufsentwicklung der Geschenke.

Gekauft werden die Geschenke mit sogenannten Credits, der Ning-Währung. Zum Launch kostet jedes Geschenk den Nutzer 75 Credits, was 1,50 Dollar entspricht. Nutzer können Credits im Gift Store mit PayPal erwerben.

Ning zählt nach eigenen Angaben 1,6 Millionen Netzwerke und hat 36 Millionen aktive Nutzer. Vor einem Monat hat Ning mit Ning Apps seine eigen Plattform für Applikationen von Drittanbietern gestartet.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Facebook

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: