Samwer Report: Zalando gibt Kapitalerhöhung Nr. 12 bekannt

Zalando hat in der letzten Woche eine erneute Kapitalerhöhung ins Handelsregister eintragen lassen.

Bei der letzten Kapitalerhöhung im Juli ist die schwedische Beteiligungsgesellschaft Investment AB Kinnevik eingestiegen und hat Zalando unseren Berechnungen zufolge mit 370 Mio. Euro bewertet.

Zalandowhitefriday
Zalando-Screenshot: Bei Zalando war heute offenbar "White Friday"

Hier einmal zur besseren Orientierung alle (größeren) Kapitalerhöhungen seit der Zalando-Gründung im Sommer 2008:

  • 13.08.2008: Kapitalerhöhung auf 28.000 Euro
  • 19.11.2008: Kapitalerhöhung auf 30.240 Euro

2009

  • 24.03.2009: Kapitalerhöhung auf 32.465 Euro
  • 23.06.2009: Kapitalerhöhung auf 36.561 Euro
  • 26.08.2009: Kapitalerhöhung auf 40.657 Euro
  • 06.10.2009: Kapitalerhöhung auf 46.118 Euro
  • 16.11.2009: Kapitalerhöhung auf 51.583 Euro
  • 11.12.2009: Kapitalerhöhung auf 68.014 Euro

2010

  • xx.xx.2010: Kapitalerhöhung auf 72.548 Euro
  • 31.03.2010: Kapitalerhöhung auf 77.730 Euro
  • 25.07.2010: Kapitalerhöhung auf 80.557 Euro
  • 08.11.2010: Kapitalerhöhung auf 82.760 Euro

Schön zu erkennen, dass die Kapitalerhöhungen inzwischen nicht mehr, wie noch Ende 2009, im Monatstakt, sondern "nur" mehr im Quartalstakt erfolgen.

Vor der aktuellen Kapitalerhöhung hielt laut Gründerszene Rocket Internet 59%, Holtzbrinck Ventures 17%, Tengelmann 10% und Kinnevik 3% der Anteile. Den "Gründern" gehörten 10% am Unternehmen.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Samwer Report, Shopboerse

  1. Was ist exciting an dieser Information?

  2. @Michael: vermutlich der Fakt das die Kapitalgeber immer noch glauben jemand würde später den Laden mal für horrend Geld nehmen wollen…
    Was ist eigentlich aus dem Prinzip Wachstumskapital eigen zu erwirtschaften Geworden?

  3. Alles, was hilft, Zalando besser zu verstehen, ist spannend, finde ich.
    Außerdem hoffe ich, dass uns jemand aufklärt, wer die neuen Geldgeber sind.

  4. @K.B….Danke…
    @Jochen…das finde ich auch spannend…Ich war nur nicht in der Lage die spannenden Rückschlüße aus der Eigenkapitalerhöhung selber zu ziehen…

  5. Zalando ist halt so ein Fall, da gibt es zwar Unmengen von Pressemeldungen http://www.zalando.de/presse_pressemeldung/ , aber eben nichts Substanzielles.
    „Public Investigation“ hat sich in solchen Fällen bewährt, um trotzdem an spannende Infos zu kommen. Vielleicht haben ja auch nur die Alt-Investoren nachgelegt. Im Prinzip wäre aber die Zeit reif für den Einstieg eines großen VCs.
    Dass Rocket und die „Gründer“ noch 70% der Anteile halten, ist ja doch erstaunlich.

  6. >Dass Rocket und die „Gründer“ noch 70% der Anteile halten, ist ja doch erstaunlich.
    Das ist in der Tat bemerkenswert. Das bedeutet, dass die sich fast an jeder KE beteiligen, sonst wuerde der Anteil schneller sinken. Offensichtlich glauben alle ganz fest daran, dass Amazon (oder Otto?) irgendwann zuschlaegt.

  7. @Claus & Konsorten: Der Grund könnte auch schlicht und ergreifend sein, dass die Bewertung jedes Mal so zugelegt hat, dass auch durch die Abgabe kleinerer Anteile genügend Cash-in generiert hat und dadurch die dilution begrenzt wurde.
    Die hier errechneten 370 Mio sind im Übrigen zu niedrig gegriffen.

  8. Ich tendiere ja immer noch in Richtung Börsengang. Die potenziellen Partner gehen bei den Preisen in Deutschland aus.
    Wie sieht es mit einer Internationalisierung von Zalando aus?

  9. wem gehört rocket eigentlich? hatte Kinnevik nicht einmal in Rocket investiert, v.a. wegen Zalando?

  10. Jetzt wird auch noch nach Japan expandiert:
    http://www.locondo.jp

Schreibe eine Antwort zu Claus Antwort abbrechen

%d Bloggern gefällt das: