Extras: Yardsellr, AisleBuyer, Spreadshirt-API, MeinSpiel

Einige weitere spannende E-Commerce-News aus den vergangenen Tagen:

Spreadshirt-API
Martin Breest, Platform Evangelist bei Spreadshirt, hat auf dem Barcamp 8 London eine Präsentation über die Möglichkeiten der eigenen Programmierschnittstelle (API) gehalten, die man als PDF herunterladen kann:

"In my presentation, I pointed out quickly why we started to develop an own API and what the strategy behind it is. I also talked about how we would like to grow a community around it and how we think about developing and supporting this community. I then talked about API terminology, the different APIs we provide and API layouts and payload."

spreadshirt api

Yardsellr
Yardsellr ist eine Art Online-Flohmarkt ohne Auktionsansatz aber mit dem Einsatz von Social- und Stream-Elementen, das gerade 5 Mio. Dollar Kapital bekommen hat:

"Sellers list items at fixed prices in different categories, or “blocks.” such as guitars, legos, jewelry, purses. Generally these are items people love and tend to talk about fanatically. Buyers can also follow blocks on Twitter, but most of the action is on Facebook."

"Buyers can get a steady stream of new items within any category by liking a block. This functions as an opt-in social marketing stream right in people’s feeds. “Facebook has one product essentially, which is that stream,” says Leffel. “You can’t be social commerce without living fundamentally in it.” The service launched in January, but didn’t really get a big push until April. All told, 1.3 million people are following Yardsellr blocks. About 100,000 or actively comment on the items in their feed, and thousands of transactions have occurred, with that number starting to ramp up every month."

Yardsellr verlangt keine Gebühren von Verkäufern. Für Käufer fallen bei Kauf zehn Prozent des Kaufpreises an.

AisleBuyer
AisleBuyer erhält 4 Millionen US-Dollar von Investoren:

"AisleBuyer, founded in 2009, provides the world's first smartphone-driven self-checkout technology. By partnering with national brands in categories ranging from mass market retail, pharmacy, quick-service restaurants and consumer products, AisleBuyer aims to improve the in-store shopping experience for consumers while helping retailers connect with their audience in a more meaningful way. AisleBuyer plans to announce several partnerships that solidify it as the leader in the mobile self-checkout space."

Etsy mit Facebook
Business Insider ist begeistert, wie Etsy für seine "Gift Ideas for Facebook Friends"-Site Facebook einsetzt:

"Etsy lets you log in with your Facebook credentials, pick a friend, and see Etsy products for sale that match things that your friend likes, based on their profile information. (You don't even need an Etsy account to get started. Very easy to do.)"

Amazon
Amazon fügt seiner mobilen Applikation eine Barcode-Scan-Funktion hinzu, ähnlich wie man es von Barcoo kennt.

"After scanning the bar code, the application displays prices sorted from lowest to highest.

In addition, consumers can take a picture of a product and match it to books, DVDs, CDs and video games."

MeinSpiel
Das Mass-Customization-Startup MeinSpiel berichtet auf dem eigenen Blog über die Anfänge :

"Zwar gibt es im Markt der Online-Shop-Systeme inzwischen einige Anbieter, die Produktindividualisierungen anbieten, doch muss man eben auch genau hinsehen, wie weit diese gehen, und was ganz konkret damit individualisiert werden kann. Für die Spiel-Individualisierungen, so wie wir es uns vorstellten, gewann schließlich die Einsicht, dass wir am besten auf eine Neuprogrammierung eines Shops setzen sollten, um bei den Produkten im Zweifel immer frei von möglichen Limitierungen eines Systems zu sein."

"Was das Thema Bootstrapping angeht, profitierten wir die gesamte Planungs- und Entwicklungszeit davon, dass wir von vornherein parallel ein Angebot für Businesskunden aufgebaut hatten, sprich für Firmen, Verbände, öffentliche Institutionen und so weiter, die individuelle Spielprojekte mit großen Stückzahlen umsetzen. Das heißt, wir organisieren wie eine Produktionsagentur den kompletten Prozess eines solchen Projektes für den Kunden vom Angebot über das Datenhandling bis zur Auslieferung der Europaletten mit den fertigen Spielen. "

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Die neuen Tools

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: