Fashiongalerie: Der Mode-Einzelhandel geht gebündelt online

Frauen und Männer, die sich online über Mode informieren, bestellen mit einer Wahrscheinlichkeit von 66% auch online (s. Statistiken zur Strategiefindung).

Dennoch ist der stationäre Modehandel – von prominenten Ausnahmen wie Breuninger, Maendler oder Wöhrl einmal abgesehen – online nur bedingt zu finden.

Fashiongalerie, das neue Modeportal der regionalen Einzelhändler, will das nun ändern:

Fashiongalerie

"Das Online-Unternehmen verkauft die Ware auf eigene Rechnung. Für Umsätze, die auf den Websites der 25 Partnerunternehmen generiert werden, werden Provisionen gezahlt."

Insgesamt zehn deutsche Einzelhändler halten 60% der Anteile an der Fashiongalerie Online Lifestyle GmbH, darunter u.a. C.J. Schmidt (Husum), Robert Ley (Euskirchen), Behrens & Haltermann (Itzehoe), Stackmann (Buxtehude), Bredl (Ravensburg) und Klingenthal (Paderborn). 40% verbleiben bei Unternehmensgründer Claus Vocke."

Zum Konzept heißt es:

"Die Website soll stationären Händlern als Komplettlösung einen Online-Shop mit Warenwirtschaftssystem und ein webbasiertes CRM-System bieten."

Ob der regionale Modehandel damit gegen 7trends, DePauli (Herrenausstatter, etc.), Dress-for-less, Yoox & Co. eine Chance hat, wird sich weisen. Spannend in jedem Fall, dass der regionale Modehandel mit einem integrierten Pure-Play-Ansatz antritt.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: