Shirt.Woot! mit Einblicken in den Druck seiner T-Shirts

Zum Teil mehrere tausend T-Shirts verschickt Woot! tagtäglich über seinen Shirt-Ableger Shirt.Woot!. Erst am Samstag hat sich wieder ein Motiv über 6.000mal verkauft. Kürzlich gab es ein paar Einblicke in den Druckprozess bei Shirt.Woot!:

Shirt.Woot! ist im Juli 2007 an den Start gegangen – als zweiter Woot!-Ableger nach Wine.Woot!. Der Dienst kombiniert auf geschickte Weise Crowdsourcing mit Live Shopping und schafft mit seinen Shirt-Derbys speziell an den Wochenenden Umsätze, von denen andere nur träumen können.

Wer mehr über Woot! wissen will: So läuft es bei Woot! im Foto-Studio ab.

Woot! ist 2010 von Amazon übernommen worden und hat im Oktober Home.Woot! als bisher letzten Live-Shopping-Ableger gelauncht.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Live Shopping, Woot

1 Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: