Extras: Stripe, Preisbock, Bodymetrics, Takeaway.com, Made.com, und mehr

Einige weitere spannende E-Commerce-News aus den letzten Tagen:

Stripe
Stripe macht es Entwicklern einfach, Kreditkartenzahlungen online anzunehmen und verringert so zumindest in Märkten wie den USA die Eintrittshürden enorm:

"You don't need a merchant account or gateway. Stripe handles everything, including storing cards, subscriptions, and direct payouts to your bank account.
To make it all happen, we work closely with some of the best financial institutions in the world."

Preisbock
Der deutsche Liveshopping-Pionier Preisbock steht zum Verkauf:

"Die Preisbock GmbH ist seit August 2010 wieder zu 100 Prozent im Besitz der e-Commerce Agentur dotSource GmbH in Jena. Nach über 4,5 Jahren aktivem Betrieb möchte dotSource das Projekt nun abgeben und bieten das Liveshopping-Portal zum Verkauf an. Der Verkauf soll vorzugsweise als Asset Deal stattfinden, also Kunden und Domain. "

Kennzahlen finden sich im Blog Handelskraft der dotSource GmbH.

Bodymetrics
Bodymetrics nutzt Microsofts Kinect-Controller, um aufzeigen zu können, ob ein Kleidungsstück passt oder nicht. Klevere Sache, wenn nicht der Besitz eines Kinect notwendig wäre. Venturebeat:

"At the Consumer Electronics Show in Las Vegas, the London-based company showed how it lets you scan your body at home using a 3D capture camera from PrimeSense.
That gives the system — a computer or, in the future, an Xbox 360 game console — an exact image of what you look like. Then you can try on clothes in a virtual way, standing in front of your web-connected TV set and using hand gesetures to look at different selections. When you try on an outfit, you can view a heat map that shows additional data you can’t get through ordinary online shopping. For instance, you can see a heat map that shows areas where the clothing would fit your body loosely or where it would be too tight.

It takes about a minute to be scanned into a PrimeSense camera, which maps a 3D space, including your body, and is the technology used in Kinect, which has sold 18 million units for games on the Xbox 360."

Bodymetrics 1

Das deutsche Startup UPcload, das auf der letztjährigen Startup Expo der Live Shopping Days erstmals in der Öffentlichkeit präsent war und mittlerweile unter anderem von deutsche-startups.de zum Startup des Jahres 2011 gekürt wurde, gleicht Kleidungsgrößen und Körpermaße mit handelsüblicher Webcam und einer CD ab.

Takeaway.com
Der niederländische Essenlieferdienst Takeaway.com, in Deutschland unter Lieferservice.de tätig, hat 13 Millionen Euro vom niederländischen VC Prime Ventures erhalten.

Mobil
In den USA war Apples mobiles Betriebsystem iOS (iPad, iPhone, iPod touch) für 13 Prozent aller Online-Weihnachtseinkäufe verantwortlich laut einer Untersuchung von IBM, in der 500 Shops befragt wurden. Insgesamt wurden 18,3 Prozent der Einkäufe laut IBM von einem mobilen Gerät getätigt.

Made.com
Der Onlinemöbelmarktplatz Made.com hat in einer zweiten Finanzierungsrunde 6 Mio. US-Dollar erhalten.

"Made, which has 45 employees, claims it has grown six-fold and is adding one more member of staff each week. Hoberman said the new investment would help Made to expand internationally."

Made.com agiert als Stelle, an der Konsumenten direkt mit Möbelherstellern in Kontakt kommen und so 50 bis 80 Prozent des Preises einsparen können.

E-Commerce-Blogs
Nick Weisser hat eine Liste lesenswerter E-Commerce-Blogs aus der Schweiz veröffentlicht.

Tmall.com
China: Alibabas E-Commerce-Plattform Tmall.com wird umbenannt in 'Tian Mao', die URL bleibt aber gleich. Die Plattform, auf der auch Konkurrenten von Mutterkonzern Alibaba ihre Shops einrichten können, ist auf Wachstumskurs:

"Tmall today announced that it’s rolling in cash, having hit 100 billion RMB (US$15.84 billion) in sold items on the site in 2011 – a figure 3.5 times greater than it achieved in 2010."

Exciting Travel
Auf unserem Schwesterblog Exciting Travel beschäftigen wir uns mit Neuerungen bei Hipmunk , Börsengängen im Traveltech-Sektor und der Insolvenz von Rainbow Tours.

CoWorking
Unser Schwesterblog [x Politics] beschäftigt sich mit CoWorking, das längst nicht nur in Berlin ein wichtiger Trend ist:

"In einigen CoWorking-Spaces teilen sich die Kunden beispielsweise einen Steuerberater, der zu festen Terminen und günstigen Preisen Beratung vor Ort anbietet oder bauen eine gemeinsame Kinderbetreuung auf."

"CoWorking wächst momentan vor allem in Städten. Die fast größeren Chancen bietet es aber vielleicht sogar auf dem Land."

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Die neuen Tools

  1. Jochen, was ist denn Deine Meinung zu Preisbock?
    2 mio. Umsatz in 4 Jahren finde ich doch etwas schwach, wenn man beachtet das eine Mio hineingesteckt wurde…
    Die Conversion Rate ist ja grausam, wenn nur so wenig herum kommt, bei 50.000 Besuchern am Tag.

  2. Ich denke, die Zahlen sprechen für sich selber.
    Um die Conversion Rate gehts im Live Shopping nicht. Ausschlaggebend für den Erfolg ist die (Wieder-)Bestellhäufigkeit. Wobei ich damit nicht sagen will, dass die nicht grausam war ;)

  3. Ich finde die Offenheit der Kollegen von DotSource bewundernswert, aber das hilft ganz sicher den Verkaufsambitionen fuer den Peisbock nicht. Damit, dass man beim Betrieb einer solchen Seite „wahnsinnig viel lernt“, wird man kein zweites Mal Investoren fuer so ein Projekt finden, zumindest wird es wesentlich schwieriger. Ich hoffe fuer die Preisbock-Macher, dass sich ein guter Kaeufer findet, waere schade um so ein Projekt.

  4. Bodymetrics wird noch richtig abgehen….

  5. Klar gehts nicht primär um Conversion Rate, aber bei dieser Anzahl an Besuchern sollten doch ein paar mehr Verkäufe drin sein, sonst scheint das Angebot nicht Attraktiv zu sein…
    @Claus:
    Ists wirklich so schade um das Projekt? Klar, 50.000 Besucher am Tag sind schon einiges, aber das ist meiner Meinung nach auch das einzige was für einen Käufer interessant ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: