Media-Saturn Online-Ableger machen 56 Mio. Euro in Q1

von Matthias Hell und Jochen Krisch

Die Umsätze der Online-Ableger von Media Markt und Saturn sind im ersten Quartal von 19 Mio. Euro auf 56 Mio. Euro gestiegen. Die Online-Tochter Redcoon kam im selben Zeitraum auf 109 Mio. Euro.

Insgesamt machte Media Saturn damit im ersten Quartal 166 Mio. Euro online. Das geht aus dem Metro-Quartalsbericht (pdf) und den  Metro-Quartalsunterlagen (pdf) hervor:

QR2012-q1-cc-charts-en08

Bemerkenswert sind die Abholquoten von 44% bei Saturn und 24% bei Media Markt. Die Warenkörbe betrugen im ersten Quartal 271 Euro bei Saturn und 402 Euro bei Media Markt.

Im nächsten Schritt soll das momentan auf 2.500 bis 3.000 Artikel beschränkte Sortiment ausgebaut und das Shop-Frontend „optimiert werden“. Mehr zur Online-Entwicklung auch bei heise.

Redcoon hat gestern angekündigt, "mit exklusiven Shoppingangeboten bei Facebook neue Kundensegmente anzusprechen". Der neue Redcoon-Geschäftsführer Andreas Oerter spricht kommende Woche auch beim Trusted Shops Mitgliedertag 2012

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

  1. Ich finde diese Zahlen schon ganz beeindruckend, wenn man bedenkt, dass die Shops auf jeden Fall noch nicht bis ins Detail durchoptimiert wurden (und das ist noch nett ausgedrückt)…

  2. Eben, das Wachstum ist beachtlich und wenn es so weitergeht haben sie redcoon bald überholt.
    Die Kombination online kaufen / offline abholen ist auch nicht schlecht und bietet sogar Vorteile ggü. Amazon.
    Kunden lieben es nämlich, das Warenangebot online zu durchstöbern und dann schnell offline abholen zu können, ohne auf den Postmann warten zu müssen.
    Ja, da geht was bei Mediamarkt…

  3. Kann sein, dass die Online-Ableger Redcoon irgendwann überholen werden, wobei auch das Redcoon-Wachstum eindrucksvoll ist.
    Was wir im Beitrag nicht erwähnt haben, dass die flächenbereinigten Umsätze in den Media-Saturn-Läden im ersten Quartal um 3,7% eingebrochen sind.
    Das Herausstreichen der hohen Abholquoten dürfte momentan wohl auch als Beruhigungspille für die Media-Saturn-Märkte zu verstehen sein.

  4. Interessanterweise ist saturn.de deutlich besser in den Google rankings positioniert als redcoon.de
    http://www.rankpanel.com/external/4d47fff07f4c8f3ed05f81cacdd6e34d/

  5. @Analyst: Grundsätzlich, ja. Wenn aber der Preisvorteil von Amazon sehr gross ist und die Lieferzeiten sehr kurz und berechenbar werden, dann hat MediaSaturn ein Problem.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: