Tennis-Point holt um die 5 Mio. € von Vorwerk und Omnes

Tennis-Point, mit Umsätzen im achtstelligen Bereich einer der großen Online-Spezialisten für Tennissport, holt sich eine Kapitalspritze im "mittleren siebenstelligen Bereich" von Vorwerk Ventures und Omnes Capital (vorm. Crédit Agricole Private Equity). In der Pressemitteilung heißt es:

Tennispoint

"Vorwerk Direct Selling Ventures investiert gemeinsam mit der französischen Venture Capital Gesellschaft Omnes Capital einen mittleren siebenstelligen Betrag in die Tennis-Point GmbH, dem Kategorieführer im e-Commerce im Marktsegment Tennis.

Mit den neuen Gesellschaftern will das Unternehmen seine Marktstellung weiter ausbauen, die Internationalisierung vorantreiben und um ein neues Geschäftsfeld erweitern."

Neben Tennis-Point betreibt das Unternehmen inzwischen auch Jogging-Point für Lauffreunde. Für Vorwerk Ventures scheint der Direktvertrieb über die Tennistrainer, den Tennis-Point u.a. praktiziert, spannend zu sein.

Nach Bergzeit ("Bergzeit geht mit 12 Mio. Euro Umsatz an die Sportler AG"), Fahrrad.de ("Fahrrad.de holt sich 30 Mio. Euro und zahlt die Samwers aus") und Blue Tomato ("Blue Tomato geht für 82 Mio. Euro an US-Sportkette Zumiez") ist Tennis-Point der vierte Deal im Sportbereich innerhalb kürzester Zeit.

Vorwerk Ventures hatte sich zuletzt an Pippa & Jean beteiligt, und davor u.a. an DaWanda, Pauldirekt und Stylefruits. Omnes Capital, u.a. bei Trusted Shops und Netzoptiker an Bord, war zuletzt durch die Trennung von Credit Agricole in die Schlagzeilen geraten.

Björn Söder von Parklane Capital, die Tennis-Point wie Baby-Markt bei der Investorensuche begleitet haben, wird beim Wachstums-Panel der K5 Konferenz ebenso vertreten sein wie Alexander Grünwald von Altium Capital, die zuletzt u.a. die Gründer von Blue Tomato und Digitec bei der Übernahme beraten haben.

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Shopboerse

4 replies

Trackbacks

  1. 21sportsgroup setzt auf kreative Wachstumsfinanzierung(en) « Exciting Commerce
  2. Clever kochen: Wie Vorwerk den Thermomix revolutioniert hat | Exciting Commerce
  3. Vorwerk Ventures steigt bei Lesara, Gesticon und Vaniday ein | 10 Jahre Exciting Commerce
  4. Karstadt-Mutter Signa übernimmt auch 78% an Tennis-Point – Exciting Commerce im 12. Jahr

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: