Auctionata startet am Freitag, mit 20 Mio. Dollar finanziert

Auctionata will nach mehreren Testauktionen am Freitag um 18 Uhr richtig loslegen und ab dann regelmäßig a la Christie's und Sotheby's online Kunstwerke live versteigern.

Für uns ist Auctionata mit das Spannendste, was der internationale E-Commerce-Markt momentan zu bieten hat. Und wenn die Informationen stimmen, dann soll das Team bereits 20 Mio. Dollar (rund 16 Mio. Euro) eingesammelt haben – von Holtzbrinck Ventures, (Ottos) e.ventures, der Raffay-Gruppe und neuerdings auch Bright Capital aus Russland:

Auctionata

"Bright Capital Digital has injected $2.5 million into Auctionata,
a German online auction site specializing in antiquarian items. Since its inception, the German startup has raised $20 million from
e.ventures, Holtzbrinck Ventures, and the Raffay Group, according to
Kommersant."

In der ersten Ausgabe von Exchanges hatten wir uns ausführlich über Auctionata unterhalten, nach einem doch sehr erhellenden Besuch in den Büros am Berliner Kurfürstendamm. Demnach ist Holtzbrinck Ventures schon sehr früh eingestiegen, und Auctionata übte sich zuletzt in Sachen Kundenorientierung und hier vor allem in der Kunst des Weglassens.

Den Werdegang von Auctionata-Gründer Alexander Zacke, der sich u.a. als Ebay Powerseller einen Namen gemacht hat, hat die Tageszeitung "Der Standard" unlängst auf sehr Wienerische Art und Weise nachgezeichnet ("Herrn Alexanders Gespür fürs Geschäft").

Frühere Beiträge zum Thema:



Kategorien:Live Shopping, Shopboerse

1 reply

  1. In der Tat ist dies ein sehr interessant klingendes Geschäftsmodell für den Kunstmarkt. Zumal es in diesem Markt noch keinen wirklichen Treiber gibt (Online). Anbieter wie Artnet oder Artprice versuchen es zwar, haben aber noch keine wirkliche Marktdurchdringung. Ob Auctionata es besser macht, bleibt abzuwarten. Bei Sätzen wie „Ein guter Experte erkennt eine Fälschung sofort, auch auf einem Foto“ sind wir erst einmal mehr als stutzig geworden. Auf jeden fall werden wir das Model verfolgen und kommentieren. Hier noch der Link zu unserer Einschätzung:
    http://www.artinfo24.com/kunstmarkt/news-1082.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: